COVID-19-Ausbruch

Pop-up-Apotheke bei Tönnies

Eine spontan aufgebaute „Apotheke“ mit nur fünf Medikamenten diente der Versorgung der Corona-Infizierten beim Schlachtbetrieb Tönnies.

Veröffentlicht: 22.06.2020, 15:44 Uhr
Pop-up-Apotheke bei Tönnies

Eine Außenansicht zeigt am frühen Morgen eines der Gebäude des Fleischwerks Tönnies in Rheda-Wiedenbrück.

© David Inderlied/dpa

Gütersloh. In Rheda-Wiedenbrück im Kreis Gütersloh haben die Apotheker kurzfristig auf die Herausforderungen durch den COVID-19-Ausbruch beim Schlachtbetrieb Tönnies reagiert: Sie haben auf dem Gelände der Firma, auf dem sich ein Corona-Behandlungszentrum befindet, eine Ad-hoc-Apotheke errichtet. Dort konnten sich die betroffenen Arbeiter direkt mit den verordneten Arzneimitteln versorgen.

„Angesichts der hohen Zahl von Infizierten, die oft weder Deutsch noch Englisch sprechen, hat man eine ungewöhnliche und pragmatische Lösung gewählt“, sagte Claudia Scherrer, Sprecherin der Apotheker im Kreis Gütersloh.

Außergewöhnliche Situationen führten manchmal zu außergewöhnlichen Maßnahmen. „In dieser Situation war eine Pop-up-Apotheke unter freiem Himmel mit nur fünf Arzneimitteln eine äußerst ungewöhnliche, aber in höchstem Maße realitätsnahe Lösung“, betonte die Kreisvertrauensapothekerin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe (AKWL).

Die Patienten wurden mit codein-haltigen Hustenmitteln, einem Hustenlöser, einem Antibiotikum und Schmerzmitteln versorgt. Bei der Beratung wurden die Apotheker von Dolmetschern unterstützt. Die Aktion erfolgte in enger Absprache mit der AKWL, dem Landkreis und der Bezirksregierung. (iss)

Mehr zum Thema

Heinsberg-Studie

Keine Ermittlungen gegen Streeck

Uniklinik

Europaweit erster 5G-Medizincampus in Düsseldorf

Kita-Rückkehr

Pädiater-Protest in NRW zeigt Wirkung

Schlagworte
Kommentare
Dr. Ernst Schnier

Hustenlöser sind also ein von Bezirksregierung, Ärztekammer und Landkreis eingesetzes Heilmittel für die interstitielle Pneumonie bei SARS-CoV-2.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Was Homeoffice-Unfälle für die Abrechnung bedeuten

Verschenkter Praxisumsatz

Was Homeoffice-Unfälle für die Abrechnung bedeuten

Jeder fünfte Jugendliche kann sich Pflegetätigkeit vorstellen

Umfrage „Aufwertung sozialer Berufe“

Jeder fünfte Jugendliche kann sich Pflegetätigkeit vorstellen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden