Corona-Schutzausrüstung

Rheinland-Pfalz kritisiert Bund wegen falscher Versprechen

Veröffentlicht: 15.04.2020, 16:56 Uhr

Mainz. Zwischen der von Bundesseite angekündigten Menge an Schutzausrüstung und der tatsächlich eingegangenen Materialmenge in Rheinland-Pfalz besteht eine große Diskrepanz, kritisiert das rheinland-pfälzische Gesundheitsministerium per Pressemitteilung. Dies sei auch Thema einer Telefonschaltkonferenz der Gesundheitsminister der Länder und dem Bundesgesundheitsministerium am Dienstag gewesen.

„Leider erschwert diese Diskrepanz die logistischen Planungen, wenn angekündigte Lieferungen des Bundes ausbleiben oder nur ein kleiner Bruchteil dessen ankommt, was vorher angekündigt wurde“, erklärt Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD).

Dies führe auch zu einem falschen Eindruck bei betroffenen Einrichtungen, die Erklärungen verlangen. Die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin begrüßt, dass das Bundesgesundheitsministerium ein Einsehen gezeigt habe und zugesagt habe, dass zukünftig nur Zahlen tatsächlich erfolgter Lieferungen kommuniziert würden. (ato)

Mehr zum Thema

Projekt „MakersVsVirus“

Faceshields aus dem heimischen 3D-Drucker

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Viele Infizierte bleiben asymptomatisch

SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Schulung und Betreuung

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden