Ehrung für scheidenden KVBW-Chef

Südwest-Kammer zeichnet Norbert Metke mit Albert-Schweitzer-Medaille aus

Veröffentlicht:
Kammerpräsident Dr. Wolfgang Miller und Dr. Norbert Metke

Kammerpräsident Dr. Wolfgang Miller und Dr. Norbert Metke

© Dr. O. Erens

Stuttgart. Die Vertreterversammlung (VV) der Landesärztekammer Baden-Württemberg hat den scheidenden Vorstandsvorsitzenden der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) Dr. Norbert Metke mit der Albert-Schweitzer-Medaille ausgezeichnet. Das teilte die Kammer am Samstag in Stuttgart mit.

Die Auszeichnung wird seit 1965 in unregelmäßigen Abständen für Verdienste um den ärztlichen Berufsstand, die medizinische Wissenschaft und die Gesundheit der Bevölkerung vergeben.

Kammerpräsident Dr. Wolfgang Miller würdige Metke als einen „Arzt mit Leib und Seele, immer da für seine Patienten, ausgestattet mit einem klaren Wertekompass und mit dem richtigen Gespür für Strukturen und Rahmenbedingungen“. Metke habe sich in all den Jahren den Aufgaben und Herausforderungen bei der KV mit Energie und Fleiß gewidmet, habe nach praktischen und teils auch unkonventionellen Lösungen gesucht und dabei stets den Überblick behalten.

Orthopäde Metke, 1950 in Stuttgart geboren, war von 1984 bis 2010 in der baden-württembergischen Landeshauptstadt mit eigener Praxis niedergelassen. Seine Schwerpunkte waren Orthopädie, Kinderorthopädie und geriatrische Rehabilitation. Seit 2011 ist er, der auch Gründungsmitglied des MEDI-Verbunds ist, Vorstandsvorsitzender der KVBW. Für die neue Legislatur traten er und sein Vize, der Allgemeinmediziner Dr. Johannes Fechner, nicht mehr an.

Kammerchef Miller war lobte die Integrität von Metke: „Immer verbindlich, immer kommunikativ und voller Elan“. Die Auszeichnung stehe für die tiefe Verbundenheit und den großen Respekt aller Ärztinnen und Ärzte aus dem Südwesten. (eb)

Mehr zum Thema
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Situation spitzt sich zu

Heftige Infektionswelle bei Kindern: Pädiater arbeiten am Limit

Die Wochenkolumne aus Berlin

Die Glaskuppel: Widerstand auf Subkontra-Niveau