Bremen

Verdacht auf Coronavirus auch in Bremen

Zwei Bremer Patienten haben sich eventuell mit dem Coronavirus angesteckt. „Es handelt sich um eine 27-jährige Frau aus Bremen und um einen 56-jährigen Mann aus Bremerhaven“, so die Sprecherin der Bremer Gesundheitssenatorin.

Veröffentlicht: 28.01.2020, 16:24 Uhr

Bremen. In Bremen gibt es zwei Verdachtsfälle auf eine Infektion mit dem Corornavirus. „Es handelt sich um eine 27-jährige Frau aus Bremen und um einen 56-jährigen Mann aus Bremerhaven“, erklärt Sylla Kahl, Sprecherin der Bremer Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Die Linke).

Es wurden von beiden Personen Proben zur Abklärung an die Charité nach Berlin verschickt – mit den Ergebnissen sei in den kommenden Tagen zu rechnen, hieß es.

Aufenthalt in Hochrisikoregion

Der 56-jährige Bremerhavener war in der Region Hubei unterwegs. „Bei Touristin aus Bremen liegt uns der genaue Aufenthaltsort noch nicht vor“, sagt Kahl.

Alle Krankenhäuser seien auf eine Aufnahme von möglicherweise infizierten Personen vorbereitet. „Bei genaueren Verdachtsmomenten ist eine Verlegung ins Klinikum Bremen-Ost vorgesehen, das als Lungenfachzentrum über eine spezielle medizinische Fachkompetenz verfügt“, sagt die Sprecherin.

Austausch mit RKI

Das Gesundheitsamt befinde sich im ständigen Austausch mit dem Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin. „Grundsätzlich wurden die Ärztekammer, die Kassenärztliche Vereinigung für die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte, alle Krankenhäuser und der Rettungsdienst informiert“, sagt Kahl. (cben)

Mehr zum Thema

Geltungssucht

Haftstrafe gegen Pflegehelfer

Bremen

Kliniken protestieren gegen Strafzahlungen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
„Sichere Apps auf Rezept gibt es nicht“

Digitale Gesundheitsanwendungen

„Sichere Apps auf Rezept gibt es nicht“

Geht der Arzt als Corona-Superspreader in die Praxis?

Schleswig-Holstein

Geht der Arzt als Corona-Superspreader in die Praxis?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden