„ÄrzteTag“-Podcast

Was Ärzte über das neue Coronavirus wissen müssen

3 Todesfälle in China, geschätzt 1700 Infizierte: Das Coronavirus 2019-nCoV hält Mediziner in Asien auf Trab. Im Podcast erfahren Sie die wichtigsten Fakten über den noch kürzlich unbekannten Keim.

Von Wolfgang Geissel und Alexander Joppich Veröffentlicht: 20.01.2020, 16:21 Uhr
Was Ärzte über das neue Coronavirus wissen müssen

Wolfgang Geissel hat erst kürzlich in Japan erlebt, wie das Land sich vor Infektionen schon am Flughafen schützt. Die Maßnahmen könnten weltweit auch vor einer Einschleppung des neuen Coronavirus schützen.

© ajo

Seit Jahresbeginn macht das neue Coronavirus 2019-nCoV in Asien Schlagzeilen: Am Montag wurde bekannt, dass es durch den Erreger bereits drei Tote in China gibt. In unserem Podcast erklärt Medizin-Redakteur Wolfgang Geissel, was das neue Virus kennzeichnet, wie Flughäfen die Ausbreitung eindämmen können – und was das Robert Koch-Institut (RKI) Ärzten als Handlungsmaßnahmen empfiehlt. (Dauer: 04:27 Minuten)

Mehr zum Thema

Podcast „ÄrzteTag“

Von Misoprostol bis Coronavirus-Pandemie

Podcast „ÄrzteTag“

Das ist die beste Form der ärztlichen Vergütung

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
„Trennung zwischen PKV und GKV ist unsolidarisch“

Krankenversicherung

„Trennung zwischen PKV und GKV ist unsolidarisch“

Regressfalle dringender Heimbesuch

Abrechnung

Regressfalle dringender Heimbesuch

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden