Techniker Krankenkasse

Weniger Antibiotika-Verordnungen bei Erkältung in Thüringen

TK-Versicherte die wegen einer Erkältung krankgeschrieben werden, bekommen in Thüringen immer seltener Antibiotika verordnet. Weniger Antibiotika werden in nur einem anderen Bundesland verschrieben.

Veröffentlicht:

Erfurt. Krankschreibungen wegen einer Erkältung gehen bei Versicherten der Techniker Krankenkasse (TK) in Thüringen nicht mehr so häufig mit der Verordnung von Antibiotika einher. Im vergangenen Jahr bekamen 9,8 Prozent der mit Erkältungsdiagnosen arbeitsunfähig geschriebenen TK-Versicherten in dem Bundesland ein Antibiotikum verordnet. 2020 waren es noch 13,3 Prozent.

Auch über einen längeren Zeitraum hinweg zeigt sich der Kasse zufolge ein kontinuierlicher Abwärtstrend bei Antibiotika auf Rezept gegen Erkältungen. Im Jahr 2014 haben Ärzte demnach noch knapp einem Drittel der Versicherten mit Erkältungsdiagnose ein Antibiotikum verordnet, also gut dreimal so oft wie 2021.

Besonders wenige Antibiotikaverordnungen in Thüringen und Sachsen

Bundesweit wurden 2021 bei 12,8 Prozent der erkälteten TK-Versicherten Antibiotika eingesetzt, Thüringen war nach Sachsen (8,4 Prozent) das Bundesland mit dem geringsten Anteil von Antibiotika-Verordnungen. Aus Sicht der TK-Landesvertretung spricht das für einen besonders verantwortungsvollen Einsatz von Antibiotika durch Thüringer Ärzte.

Nach dem aktuellen TK-Gesundheitsreport waren Atemwegserkrankungen, zu denen vor allem Erkältungskrankheiten zählen, im vergangenen Jahr der dritthäufigste Grund für Arbeitsunfähigkeit bei Thüringer Versicherten der Kasse. Die TK hat in Thüringen rund 121.000 Versicherte, das sind etwa fünf Prozent der gesetzlich Krankenversicherten in dem Bundesland. (zei)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Markus Pfisterer ist Allgemeinmediziner in Heilbronn.

© Portraitfoto: privat; Hintergrundmotiv: [M] Kateryna_Kon / stock.adobe.com

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Nutzen von Vitamin-C-Infusionen bei stummen Entzündungen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Referenten geben in Fortbildungen und Webinaren wichtige Impulse für die Praxis.

© Pascoe Naturmedizin

Fortbildungen und Webinare

Pascoe bietet regelmäßig Fortbildungen an

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Protestwoche gestartet

Brandenburger Ärzte machen „Dienst nach Vorschrift"

Update AOK-Studie

COVID-19 trifft sozial schwache Kinder eher hart