Statistisches Landesamt

Zahl der Klinikärzte in NRW deutlich gestiegen

Über 44.300 Ärzte arbeiteten 2018 in NRWs Kliniken und versorgten dort gut 4.6 Millionen Patienten.

Veröffentlicht:

Düsseldorf. Die Zahl der an nordrhein-westfälischen Krankenhäusern beschäftigten Ärztinnen und Ärzte ist im Jahr 2018 deutlich gestiegen. In den Kliniken arbeiteten in dem Jahr nach Angaben des Statistischen Landesamtes insgesamt 44.339 Mediziner hauptamtlich, das waren 5,0 Prozent mehr als 2017. Bei den Beschäftigten im Pflegedienst gab es dagegen nur einen Zuwachs um 0,6 Prozent auf 103.404.

In den 345 Krankenhäusern wurden 2018 gut 4,6 Millionen Patientinnen und Patienten versorgt, ein Anstieg um ebenfalls 0,6 Prozent. Sie blieben im Schnitt 7,2 Tage im Krankenhaus. Zum Vergleich: 2008 lag die Verweildauer noch bei 8,3 Tagen. (iss)

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Orphan Drugs treiben die Preisentwicklung von Arzneimittel voran – sie bilden das Schwerpunktthema des DAK-Reports.

© Sven Bähren / Stock.Adobe.com

Update

DAK-Report

AMNOG-Report: Umgang mit Orphan Drugs in der Diskussion

Die Labore laufen allmählich über: Omikron lässt die PCR-Nachfrage rasant steigen.

© BDL

Corona-Diagnostik

Labore fordern PCR-Priorisierung