Gesellschaft

66-Jähriger sticht Arzt vor der Praxis nieder

Veröffentlicht: 14.06.2007, 08:00 Uhr

LÜNEN (ddp). Ein 66 Jahre alter Mann hat am Mittwochmorgen in Lünen einen Arzt vor dessen Praxis niedergestochen und lebensgefährlich verletzt.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, hatte der Tatverdächtige den Mediziner unvermittelt mit einem Messer attackiert und ihm die Verletzungen zugefügt. Anschließend flüchtete er, konnte aber kurz darauf festgenommen werden. Das Motiv der Tat ist bislang unklar. Der Mann sollte später der Polizei in Dortmund überstellt werden.

Mehr zum Thema

Zwischenruf zur Pandemie

Die soziale Seite des Corona-Virus

„CoronaUpdate“-Podcast

Was wir jetzt zu COVID-19 erforschen müssen

Anspannung und Aggression

Wie die Corona-Pandemie die Psyche belastet

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Parkhausdeck flugs zur Corona-Praxis umfunktioniert

Kreativität in Zeiten der SARS-CoV-2-Pandemie

Parkhausdeck flugs zur Corona-Praxis umfunktioniert

Was wir jetzt zu COVID-19 erforschen müssen

„CoronaUpdate“-Podcast

Was wir jetzt zu COVID-19 erforschen müssen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden