Gesellschaft

Boygroup-Alarm: 240 Teenies bei Konzert kollabiert

Veröffentlicht: 20.02.2006, 08:00 Uhr

TRIER (dpa). Bei einem Konzert der Boygroup Tokio Hotel in Trier sind 240 Mädchen kollabiert. Die meisten von ihnen erlitten Kreislaufzusammenbrüche und konnten vor Ort versorgt werden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr in Trier.

16 Fans seien vorsorglich ins Krankenhaus gebracht worden, nur ein Kind sei auch über Nacht zur Beobachtung auf Station geblieben, hieß es. Die meisten Zusammenbrüche ereigneten sich bereits vor dem Auftritt der Magdeburger Band, während noch Vorgruppen spielten. Das Konzert war mit 7000 Besuchern ausverkauft.

Mehr zum Thema

Wege in die Niederlassung

Mit Tschechow als Vorbild zur Allgemeinmedizin

Infektionsrate, Letalität und Co

Die Erkenntnisse aus der Coronavirus-Studie in Heinsberg

Corona-Beschränkungen

Bundesregierung sieht Silberstreif am Horizont

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die Erkenntnisse aus der Coronavirus-Studie in Heinsberg

Infektionsrate, Letalität und Co

Die Erkenntnisse aus der Coronavirus-Studie in Heinsberg

Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

KBV-Chef Gassen

Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

Existenzsorgen bei Laborärzten

Weniger Aufträge durch Corona

Existenzsorgen bei Laborärzten

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden