Fundsache

Fußball von der Wiege bis zur Bahre

Veröffentlicht:

Der erste Schrei - eingehüllt in eine Welt aus Schwarz-Weiß-Grün. So sollen Neugeborene nach dem Willen von Hebammen im Krankenhaus Friederikenstift in Hannover das Licht der Welt erblicken. Der Kreißsaal ist komplett in den Vereinsfarben des Bundesligisten Hannover 96 ausgestattet: Babys werden in eine schwarz-weiß-grüne Fußballwelt aus Minibällen, Fußballschuhen, Söckchen und Fahnen geboren. Das aktuelle Mannschaftsfoto darf natürlich auch nicht fehlen.

"Wir hoffen, dass durch diese Idee die Geburtenrate steigt und wir zusätzliche Fans bekommen", sagte Hannover 96-Präsident Martin Kind. Die Idee hatten die Hebammen der Geburtsstation, sie übernahmen auch die Gestaltung. Was der Nachwuchs noch nicht weiß: Die Welt draußen ist viel prosaischer. Platz 16, Kampf gegen den Abstieg, am Samstag wieder gegen Stuttgart. (dpa/fst)

Mehr zum Thema

Exzessives Computerspielern

Mit Medientraining und Verhaltenstherapie aus der Mediensucht

Hochschulzugang

Medizin studieren ohne Abi: Zulassung variiert oft

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Der neue und der alte Minister: Karl Lauterbach (li.) und Jens Spahn (Mitte) bei der Amtsübergabe im Bundesgesundheitsministerium am Mittwoch.

© Thomas Ecke / BMG

Amtsübergabe

Gesundheitsminister Lauterbach skizziert erste Gesundheitspläne

Gleich an seinem ersten vollen Arbeitstag als Kanzler muss sich Olaf Scholz gemeinsam mit den Länderchefs mit vermutlich schärferen im Kampf gegen die Pandemie beschäftigen.

© Michael Kappeler/dpa

Bund-Länder-Schalte

Omikron fordert die neue Koalition heraus