Gesellschaft

Hilfe zur Selbsthilfe bei Hämophilie

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG (eb). Mit dem Twinnig-Programm fördert Wyeth Pharma, ein Unternehmen der Pfizer-Gruppe, seit über neun Jahren ein von der World Federation of Hemophilia initiiertes Projekt. Das Ziel: die Versorgung von Patienten mit Hämophilie in Entwicklungsländern nachhaltig zu verbessern. Derzeit gibt es 44 solcher "Twins" mit Austausch zwischen Industrie- und Entwicklungsnation in 53 Ländern.

Mehr zum Thema

Kommentar zur Corona-Impfkampagne

Auffrischung für den Begriff der Priorisierung

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen