Neues Nährwert-Logo

Nutri-Score kommt noch im November

Im November sollen die rechtlichen Leitplanken für die Lebensmittel-Nährwertkennzeichnung Nutri-Score stehen – wenn die Verordnung aus Klöckners Ministeriums in Kraft tritt.

Veröffentlicht: 02.11.2020, 09:35 Uhr
Der Nutri-Score soll Verbrauchern einen Überblick über den Nährwert des betreffenden Lebensmittels geben. (Archivbild)

Der Nutri-Score soll Verbrauchern einen Überblick über den Nährwert des betreffenden Lebensmittels geben. (Archivbild)

© Christophe Gateau / dpa

Berlin. Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) hat am Freitag nochmals auf die Vorteile des Nutri-Score, der neuen Lebensmittel-Nährwertkennzeichnung französischer Provenienz, hingewiesen.

Die entsprechende Verordnung werde im November nach der Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt in Kraft treten, heißt es in einer Mitteilung des Ministeriums für Ernährung und Landwirtschaft vom Freitag. Der Bundesrat hatte die Verordnung Anfang Oktober beschlossen.

„Mit dem Nutri-Score schaffen wir Orientierung auf den ersten Blick. Für eine gesündere Ernährung und gegen versteckte Kalorienbomben. Die Unternehmen sind jetzt am Zug und müssen ihr Sortiment umfassend kennzeichnen. Denn die Verbraucher erwarten Klarheit und Wahrheit“, wird Klöckner in der Mitteilung zitiert.

Langer Suchprozess

Mit Inkrafttreten der Verordnung wird ein langer Suchprozess nach dem am besten geeigneten Informationssystem für Verbraucher zum Nährwert verschiedener Lebens- und Genussmittel enden. Ärzteverbände befürworten die Kennzeichnung, um der zunehmenden Prävalenz von Adipositas und Diabetes Typ 2 vor allem bei jungen Menschen Einhalt gebieten zu können.

Der fünffarbige Code kommt auf die Vorderseite von Verpackungen. Er hilft beim Einkauf, die Nährwertqualität von Produkten innerhalb einer Produktkategorie (beispielsweise Joghurt A mit Joghurt B) auf einen Blick zu vergleichen. Denn Verbraucher verstehen, wie Studien ergeben haben, oft nicht die Nährwertangaben auf der Rückseite von Lebensmittelverpackungen.

Rechtssichere Anwendung möglich

Wichtig für die Unternehmen: Laut Klöckner können sie den Nutri-Score nach Inkrafttreten der Verordnung rechtssicher anwenden. Iglo war noch im zweiten Quartal 2019 wegen seines Vorpreschens mit der Kennzeichnung in Hamburg vor den Kadi gezerrt worden.

Der Nutri-Score im Überblick:

  • Farbskala: Die Bewertung eines Lebensmittels über Nutri-Score erfolgt nur durch eine Farbe, vom grünen A bis zum roten E, und macht damit auf den ersten Blick eine Aussage über die Nährwertqualität.
  • Bilanz: Nutri-Score verrechnet wünschenswerte Nährwertelemente (Anteil an Obst und/oder Gemüse am Gesamtprodukt, Ballaststoffe und Eiweiß) und weniger wünschenswerte (Zucker, Energie, gesättigte Fettsäuren und Salz) miteinander – und gibt damit eine umfassende Orientierung. Nur wenn ein Produkt insgesamt eine sinnvolle Zusammensetzung hat, ergibt dies einen guten bis sehr guten Nutri-Score Wert. Die Berechnung erfolgt auf 100-Gramm-Basis.
  • Verbreitung: Frankreich hat den Nutri-Score als erstes Land auf freiwilliger Basis eingeführt. Belgien, Luxemburg, Portugal und Spanien wollen folgen. (maw/ger)
Mehr zum Thema

Tagesaktuelle RKI-Zahlen

Das Corona-Infektionsgeschehen in den Kreisen

HIV / Aids

Wieder mehr HIV-Infektionen in Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren
Umstellung auf GLP-1-RA – Welche Rolle spielt der Hausarzt?

Erfahrungen aus der Praxis

Umstellung auf GLP-1-RA – Welche Rolle spielt der Hausarzt?

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Typ-2-Diabetes: neue G-BA-Nutzenbewertung für GLP-1-RA

Neuer G-BA-Beschluss

Typ-2-Diabetes: neue G-BA-Nutzenbewertung für GLP-1-RA

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Ein Schild weist auf ein Corona-Testzentrum hin. Neue Regelungen sollen zum 1. Dezember kommen.

COVID-19-Pandemie

Neue Corona-Testverordnung ab Dezember

Check von und Lunge und Herz: Bei COPD-Patienten, die eine relevante kardiovaskuläre Erkrankung aufweisen, ist das Risiko für schwere COVID-19-Verläufe deutlich erhöht.

Schwere Verläufe

Pneumologen definieren COVID-19-Risiken für Lungenkranke

Eigentlich sollte der DiGA nach einer ärztlichen Verordnung nichts mehr im Wege stehen – in der Praxis treten aber noch vereinzelt Probleme mit den Krankenkassen auf.

Exklusiv Hausarzt berichtet

Krankenkassen schmettern DiGA-Rezepte teils ab