Verstoß gegen Corona-Regeln

Polizei beendet “illegale“ Feier in Arztpraxis

Mit teils heftigen Reaktionen haben sich ein Arzt und seine Mitarbeiterin gegen das polizeiliche Auflösen ihrer Weihnachtsfeier in der Praxis gewehrt. Dem Arzt wird ein Verstoß gegen Corona-Regeln vorgeworfen.

Veröffentlicht:

Essen. Die Polizei hat in Essen eine Weihnachtsfeier in einer Arztpraxis aufgelöst. Bei der Kontrolle habe ein Partygast sogar einer Beamtin in den Finger gebissen, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Die Feier war zunächst einem Anwohner durch ein geöffnetes Fenster aufgefallen, als sich in der Praxis ein Mann und vier Frauen ohne Mund-Nasen-Schutz aus fünf verschiedenen Haushalten aufhielten. Es habe „laute Musik, dazu Partylärm mit singenden und tanzenden Gästen“ gegeben, hieß es. Der 35-jährige Arzt habe schließlich erklärt, dass es der letzte Arbeitstag gewesen sei und „er seine Angestellten nach einem schweren Jahr mit einer kleinen Feier habe belohnen wollen“.

Wegen Verstoßes gegen die Corona-Regeln beendeten die Beamten dann die Feier. Der Arzt und eine 26-jährige Frau zweifelten die Rechtmäßigkeit der Maßnahme allerdings lautstark an, hieß es. Als die Einsatzkräfte sie nach ihren Ausweisen durchsuchten, hätten sie Widerstand geleistet und die Frau habe die Beamtin gebissen. (dpa)

Mehr zum Thema

Badesaison in Corona-Zeiten

DLRG warnt: Viele Kinder wegen Corona Nicht-Schwimmer

Diversity Day

OTC-Werbung: Petition für gendergerechten Pflichttext

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Hochdosiertes Vitamin C als wichtige Behandlungsoption

III. internationaler Vitamin-C-Kongress

Hochdosiertes Vitamin C als wichtige Behandlungsoption

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

SARS-CoV-2 und COVID-19

Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Der GKV-Spitzenverband hat die Zahlungen an die BZgA verweigern dürfen, urteilte am Dienstag das Bundessozialgericht.

Bundessozialgericht

Bund darf GKV-Gelder nicht zwangsrekrutieren