Großbritannien

Ungewöhnliche Anpfiffzeiten für Gesundheitsaktion

Veröffentlicht:

London. Um mehr auf Probleme psychischer Gesundheit aufmerksam zu machen, werden die Spiele der dritten Runde des englischen FA-Cups mit einer Minute Verspätung starten. Das kündigte der englische Fußballverband (FA) am Montag an.

Die Aktion findet im Rahmen der „Heads Up“-Kampagne der FA statt. Insgesamt 32 Partien, die meisten davon am 4. Januar 2020, werden deshalb um 15:01 Uhr, 12:16 Uhr und 19:46 Uhr angepfiffen.

„Wir ermutigen die Fans, während der einminütigen Verzögerung darüber nachzudenken, welchen Einfluss 60 Sekunden auf ihr eigenes Wohlbefinden haben können oder bei der Unterstützung von Freunden oder Familienmitgliedern“, erklärte die FA dazu.

„Die Hoffnung ist, dass die Initiative die Aufmerksamkeit dafür erhöht, wie wichtig es ist, auf die psychische Gesundheit zu achten, wobei 60 Sekunden für den ersten Schritt auf dem Weg zu besserer Gesundheit stehen.“

Schirmherr von „Heads Up“ ist Prinz William, der sich regelmäßig für das Thema stark macht. Ziel der Kampagne sei es, den Einfluss und die Popularität des Fußballs zu nutzen, „um mehr Menschen - insbesondere Männer - dazu zu ermutigen, über ihre geistige Gesundheit zu sprechen und Maßnahmen zu ergreifen, um ihre geistige Gesundheit zu verbessern und anzuerkennen, dass geistige Fitness genauso wichtig ist wie körperliche Fitness“, hieß es in der Mitteilung. (dpa)

Mehr zum Thema

„Gehört nicht zwischen Gummibärchen“

Kölner Chefarzt: Partydroge Lachgas wird unterschätzt

Angst vor gesundheitlichen Folgen

Sinus-Studie zum Klimawandel: Jugendliche wollen weniger duschen

Das könnte Sie auch interessieren
Vitamin-B12-Mangel frühzeitig behandeln!

© Aleksandr | colourbox.de

Fatal verkannt

Vitamin-B12-Mangel frühzeitig behandeln!

Aktuelle Empfehlungen für die Praxis

© polkadot - stock.adobe.com

Vitamin-B12-Mangel

Aktuelle Empfehlungen für die Praxis

B12-Mangel durch PPI & Metformin

© Pixel-Shot - stock.adobe.com

Achtung Vitamin-Falle

B12-Mangel durch PPI & Metformin

Stigmatisierung von Depressionen

© Getty Images/iStockphoto

Häufige Vorurteile

Stigmatisierung von Depressionen

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Charlotte Kleen

© Babett Ehrt/ Lichtbildwerkstatt

Porträt

Wie Charlotte Kleen Medizin in ihrer ganzen Breite kennenlernt

Mit 71 Patienten und Patientinnen konnte eine Per-Protokoll-Analyse durchgeführt werden. Diese zeigte, dass ASS den Leberfettanteil absolut um 5,9 Prozent reduziert hatte, nach Scheinbehandlung war er dagegen um 4,7 Prozent gestiegen.

© monticellllo / stock.adobe.com

Phase-II-Studie

Taugt ASS zur Behandlung der metabolischen Fettleber?

Mädchen geht chemischen Experimenten in einem Klassenzimmer nach, die Haare stehen ihr zu Berge.

© Andrey Kiselev / stock.adobe.com

Inkretinmimetika

GLP-1: Wie aus dem kleinen Hormon ein Rockstar wird