„ÄrzteTag“-Podcast

Was tun, wenn das Coronavirus ein Heim erreicht?

Immer mehr Pflege- und Altenheime melden COVID-19-Fälle. Was jetzt für erkrankte Patienten wichtig ist, wie es um Versorgung, Leidenslinderung und Selbstbestimmung steht, berichtet Palliativmediziner Dr. Thomas Sitte aus Fulda, der selbst ein betroffenes Heim betreut, in diesem Podcast.

Von Ruth NeyRuth Ney Veröffentlicht:
Dr. Thomas Sitte, Vorstand der Deutschen PalliativStiftung.

Dr. Thomas Sitte, Vorstand der Deutschen PalliativStiftung.

© Horst Lappe, Fulda

Rund 14.000 Seniorenheime gibt es in Deutschland. Nun melden immer mehr Alten- und Pflegeheime COVID-19-Fälle. Damit erreicht die Corona-Pandemie eine besonders gefährdete Gruppe alter und multimorbider Menschen, die auf relativ engem Raum zusammenleben.

Und damit stellen sich auch jede Menge Fragen: Was ist für die betroffenen Patienten, die zum Teil nicht mehr richtig kommunizieren können, jetzt besonders wichtig? Wie steht es um Versorgungsmöglichkeiten, Leidenslinderung und Selbstbestimmung? Will, kann, muss der Patient in ein Krankenhaus? Wie steht es um (s)eine Patientenverfügung? Und wie können betreuende Ärzte in dieser komplexen Situation richtig agieren - auch beim Selbstschutz?

Palliativmediziner Dr. Thomas Sitte aus Fulda, der selbst Patienten in einem betroffenen Pflegeheim betreut, erzählt in dieser Folge des Pocasts „ÄrzteTag“ von seinen dortigen Erfahrungen. Und er berichtet, wie die Deutsche PalliativStiftung, deren Vorstand er ist, mit einem einfachen Ampelsystem helfen will, dass der Patientenwunsch bei Schwersterkrankung wie einer COVID-19-Pneumonie die richtige Aufmerksamkeit gewinnt.

In einem dreiteiligen Tutoral für Pflegeeinrichhtungen auf der Website der PalliativStiftung gibt es überdies Anleitungen, wie bei Atemnot vorzugehen ist.

(Dauer 17:30 Minuten)

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Haben wir in der Pandemie versagt, Dr. Blankenfeld?

Das könnte Sie auch interessieren
Dr. Petra Sandow, Allgemeinmedizinerin aus Berlin (links) und Ralph Köllges, niedergelassener Pädiater aus Mönchengladbach (rechts)

© [M] Privat; [M] Kateryna_Kon / stock.adobe.com; [M] Barbara Pheby / Fotolia.com

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Fokus auf Impfunschlüssige lohnt sich

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Sanofi Pasteur
Dr. Gabriela Loeff, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Praxis für Integrative Frauenheilkunde in Herrsching am Ammersee

© [M] Claudia Feyrer-Körner; Maksymiv Iurii / stock.adobe.com

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Tabuthema Scheidentrockenheit – Ursachen, Behandlung und hilfreiche Tipps

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Karo Pharma
Prof. Dr. Martin Storr, Gastroenterologe am Zentrum für Innere Medizin in Gauting und am Zentrum für Endoskopie in Starnberg

© [M] Privat; ricka_kinamoto / stock.adobe.com

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Reizdarmsyndrom: Weniger Beschwerden durch FODMAP-Diät und Phytotherapie

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Bayer Vital
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Long-COVID-Syndrom: Warum Frauen häufiger betroffen sind

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Infusionen bei Long-COVID

Long-COVID-Syndrom: Warum Frauen häufiger betroffen sind

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Impfzentrum der Marke Eigenbau in Peine.

© Dr. Lars Peters

COVID-19-Impfung im früheren Getränkemarkt

Hausarzt richtet Corona-Impfzentrum ein – auf eigene Kosten

IT-Sicherheit in der Praxis: Als „die Atemschutzmaske des Computers“ titulierte der Heidelberger Cyberschutz-Auditor Mark Peters die Firewall.

© Michaela Schneider

Cyberschutz für Arztpraxen

Vom Passwort als Desinfektionsmittel