Podcast „ÄrzteTag“

Wie weit geht das Patienten-Recht auf Akteneinsicht?

Widersprüchliche Rechtsvorschriften verunsichern Ärzte: Dürfen Patienten alle Unterlagen, die sich in ihrer Akte befinden, einsehen – oder nicht? Im Podcast „ÄrzteTag“ gehen wir dieser Frage nach.

Von Matthias Wallenfels Veröffentlicht: 11.03.2020, 14:38 Uhr
Wie weit geht das Patienten-Recht auf Akteneinsicht?

Mehrere Rechtsvorschriften sorgen für Verunsicherung: Wie weit geht das Patienten-Recht auf Akteneinsicht?

© McPHOTO / blickwinkel / dpa

Dürfen Patienten die kompletten medizinischen Unterlagen, die Ärzte von ihnen anlegen, einsehen - oder nur einen Teil der Akte? Viele Ärzte sind verunsichert. Zumal es unterschiedliche Antworten auf diese Frage in den Rechtsvorschriften BGB und DSGVO gibt, wie die saarländische Datenschutzbeauftragte Monika Grethel nun bekannt gab.

In dieser Episode unseres Podcasts „ÄrzteTag“ sprechen Saarland-Korrespondent Michael Kuderna und Wirtschafts-Redakteur Matthias Wallenfels über das rechtliche Dilemma um die Auskunftspflicht (Dauer: 6:20 Minuten).

Mehr zum Thema

„CoronaUpdate“-Podcast

Was hilft besser: Schutzmasken oder Händewaschen?

„ÄrzteTag“-Podcast

Medizinstudierende in Corona-Zeiten: „Redet mit uns!“

„ÄrzteTag“-Podcast

Corona à la UK: Von Staubsaugern und dem Brexit

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden