Im Jahr 2018

453 tödliche Arbeitsunfälle

Veröffentlicht: 10.12.2019, 16:24 Uhr

Berlin. Die Zahl tödlicher Unfälle am Arbeitsplatz in Deutschland ist 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 48 auf 453 gesunken.

Insgesamt gab es 949.309 meldepflichtige Arbeitsunfälle, 0,6 Prozent weniger als 2017, wie aus einem Bericht der Bundesregierung über den Stand von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit weiter hervorgeht.

Zu Berufskrankheiten wurden 82.622 Verdachtsanzeigen gestellt, 2848 mehr als im Vorjahr. Den größten Anstieg gab es bei der 2015 eingeführten Berufskrankheit Hautkrebs durch UV-Strahlung und bei Schwerhörigkeit wegen Lärm.

21.794 Berufskrankheiten wurden anerkannt. Die meldepflichtigen Schul- und Schulwegunfälle) sanken um 3,8 Prozent auf 1,27 Millionen. 35 davon endeten tödlich. (dpa)

Mehr zum Thema

Nordrhein-Westfalen

Laumann will Präventionsmuffel auf Trab bringen

Neue Abteilung

Spahn baut sein Ministerium um

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
CAR-T-Zelltherapie: Jetzt kaum noch neurotoxisch

B-Zell-Lymphome/Neuentwicklung

CAR-T-Zelltherapie: Jetzt kaum noch neurotoxisch

Vernetzung mit Heimen eine „Erfolgsgeschichte“?

Ambulante Versorgung

Vernetzung mit Heimen eine „Erfolgsgeschichte“?

Koalition sieht sich bei Pflege auf gutem Weg

Fachkongress in Berlin

Koalition sieht sich bei Pflege auf gutem Weg

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden