Pränatalmedizin

Ärzte fordern Trisomie-Test-Beratung

Veröffentlicht: 16.08.2018, 10:50 Uhr

HÜRTH. Vor einer unreflektierten und flächendeckenden Anwendung der nichtinvasiven pränatalen Tests zum Beispiel auf Trisomie 21 warnt der Berufsverband der niedergelassenen Pränatalmediziner. Der Verband fordert, die Tests nur in Anbindung an eine weiterführende, etablierte pränataldiagnostische Versorgung von qualifizierten Ärzten vorzunehmen.

Zudem müsse eine zeitnahe psychosoziale Beratung der Schwangeren gewährleistet sein. (eb)

Mehr zum Thema

75 Jahre Hiroshima

„Wir werden Euch im Atomkrieg nicht helfen können!“

Sterbehilfe-Gesetz

Sollen allein Ärzte die Berater Sterbewilliger sein?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
DSGVO und Corona schlagen vierstellig zu Buche

Mehrkosten für Praxen

DSGVO und Corona schlagen vierstellig zu Buche

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden