Familien mit Suchtproblem

Aktionswoche für Kinder gestartet

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG. Kinder aus Suchtfamilien gelten als Risikogruppe für eine eigene Abhängigkeit - aber auch andere psychische Störungen. Eine Aktionswoche soll darauf aufmerksam machen. Ein neues Programm zur Resilienzbildung kann künftig sogar von der Kasse übernommen werden.

Das Konzept "Trampolin" wurde als Stressbewältigungsprogramm entwickelt. Es richtet sich an Kinder im Alter zwischen acht und zwölf Jahren. Es hat zum Ziel, die psychische Belastung teilnehmender Kinder zu reduzieren und ihre Handlungskompetenz im Sinne einer langfristigen Resilienz zu stärken, heißt es in einer Mitteilung zum Auftakt der Aktionswoche.

Mit der Aktionswoche wird jährlich auf die schwierige Situation von Kindern aus suchtbelasteten Familien aufmerksam gemacht.

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung Marlene Mortler sagte: "Lange Zeit wurde diese Gruppe in der Prävention vernachlässigt. Leider, denn mit der richtigen Art von Unterstützung können sich auch diese Kinder zu ganz normalen gesunden und lebenstüchtigen Erwachsenen entwickeln." Sie freue sich über das Programm "Trampolin", das nun von den Krankenkassen finanziert werden kann. "Durch dieses Gruppenprogramm erfahren die Kinder auch, dass sie nicht allein sind, sondern dieses Schicksal mit vielen anderen Kindern teilen." (jk)

Mehr zum Thema

Vision Zero Onkologie

Die Elimination des Zervixkarzinoms

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Vision Zero e.V.

Eine Krebspatientin erzählt

„Meine Kinder? Klar sind die geimpft!“

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Vision Zero e.V.
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Begleitet von hohen Erwartungen und Protesten – wie hier am 15. Oktober von Klimaaktivisten in Berlin – starten am Donnerstag die offiziellen Koalitionsverhandlungen von SPD, Grünen und FDP.

© Kay Nietfeld/dpa

Koalitionsverhandlungen

Gesundheit und Pflege: Wer für SPD und Grüne verhandelt