Pflege

Brandenburg investiert in Altenpflege-Ausbildung

Veröffentlicht:

POTSDAM. Brandenburg wird ab diesem Jahr in die Ausbildung von Altenpflegehelfern investieren. Ab Oktober sollen 100 Ausbildungsplätze für Schulabgänger geschaffen werden, teilte Sozialministerin Diana Golze (Linke) mit. 2017 stehen Fördergelder in Höhe von 152.000 Euro zur Verfügung, 2018 sollen es über 608.000 Euro sein.

Die Landesregierung wolle mit dem Förderprogramm den Zugang zu Pflegeberufen verbessern, sagte Golze. "Wir schaffen einen niedrigschwelligen und dank der Durchlässigkeit zur Fachkraftausbildung attraktiven Einstieg in das Berufsfeld Pflege." Nach der einjährigen Regelausbildung zum Altenpflegehelfer ist eine verkürzte, zweijährige Ausbildung zur Fachkraft möglich. (juk)

Mehr zum Thema

Schnüffeln gegen Corona

Spürhunde helfen bei der Corona-Früherkennung

Übertragung ärztlicher Tätigkeiten

Wundversorgung: Verbände machen Weg für Modellprojekte frei

Bayerischer COVID-19 Monitor

Studie: Pandemie belastet Pflegebedürftige stark

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Was im Darm los ist, darüber können kommerzielle Mikrobiom-Tests wenig bis gar nichts aussagen.

© merklicht.de / stock.adobe.com

DGVS-Jahrespressekonferenz

Reizdarm: Warnung vor kommerziellen Mikrobiom-Tests