Krankenkassen

Debeka schließt Rabattverträge ab

Veröffentlicht: 24.11.2009, 12:36 Uhr

KÖLN (iss). Die Debeka, der Marktführer in der privaten Krankenversicherung, hat mit sieben deutschen Generika-Herstellern Rabattverträge abgeschlossen.

"Unsere Mitglieder können eigenverantwortlich zur Kostendämpfung beitragen, wenn sie sich Generika, insbesondere die unserer Vertragspartner, nach Rücksprache mit ihrem behandelnden Arzt verordnen lassen", sagt Vorstand Roland Weber. Vertragspartner sind 1A, AbZ, Aliud, Heumann, Hexal, ratiopharm und Sandoz.

Mehr zum Thema

AOK Bayern

Onlinekurs für pflegende Angehörige

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden