Krankenkassen

Debeka schließt Rabattverträge ab

Veröffentlicht:

KÖLN (iss). Die Debeka, der Marktführer in der privaten Krankenversicherung, hat mit sieben deutschen Generika-Herstellern Rabattverträge abgeschlossen.

"Unsere Mitglieder können eigenverantwortlich zur Kostendämpfung beitragen, wenn sie sich Generika, insbesondere die unserer Vertragspartner, nach Rücksprache mit ihrem behandelnden Arzt verordnen lassen", sagt Vorstand Roland Weber. Vertragspartner sind 1A, AbZ, Aliud, Heumann, Hexal, ratiopharm und Sandoz.

Mehr zum Thema

3+1-Gremien

Plan für mehr Versorgung aus einem Guss

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Impfzentrum der Marke Eigenbau in Peine.

© Dr. Lars Peters

COVID-19-Impfung im früheren Getränkemarkt

Hausarzt richtet Corona-Impfzentrum ein – auf eigene Kosten

IT-Sicherheit in der Praxis: Als „die Atemschutzmaske des Computers“ titulierte der Heidelberger Cyberschutz-Auditor Mark Peters die Firewall.

© Michaela Schneider

Cyberschutz für Arztpraxen

Vom Passwort als Desinfektionsmittel