Personalie

Dr. Hans-Heinrich Aldag neuer Präsident beim Verband der Privatkliniken

Die Mitgliederversammlung des Bundesverbands Deutscher Privatkliniken wählte den Betriebswirt zum Nachfolger von Dr. Katharina Nebel, die das Amt seit 2009 über fünf Wahlperioden innehatte.

Veröffentlicht:
Dr. Hans-Heinrich Aldag ist neuer Präsident beim Bundesverband Deutscher Privatkliniken (BDPK).

Dr. Hans-Heinrich Aldag ist neuer Präsident beim Bundesverband Deutscher Privatkliniken (BDPK).

© BDPK, Dietmar Gust

Berlin. Dr. Hans-Heinrich Aldag ist neuer Präsident beim Bundesverband Deutscher Privatkliniken (BDPK). Die Mitgliederversammlung wählte den Betriebswirt diese Woche in Berlin zum Nachfolger von Dr. Katharina Nebel, die das Amt seit 2009 über fünf Wahlperioden innehatte und nicht mehr zur Wiederwahl antrat.

Aldag führt seit 1990 in dritter Generation als Geschäftsführender Gesellschafter die Waldklinik Jesteburg. Die Fachklinik mit heute knapp 500 Mitarbeitern liegt im nördlichen Niedersachsen und hat ihren Schwerpunkt in der Versorgung von Patienten mit Verletzungen und Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems sowie des Stütz- und Bewegungsapparats.

Aldag ist seit 2015 Mitglied des BDPK-Vorstandes; seit 2012 gehört er dem BDPK-Fachausschuss Rehabilitation und Pflege an. Von 2012 bis 2015 war er Vorsitzender des Mitgliederrats des Verbands.

„Faier, qualitätsorientierter Wettbewerb“ nötig

Seit 2008 ist Aldag zudem Mitglied im Vorstand der Niedersächsischen Krankenhausgesellschaft (NKG), hier wurde er im Februar 2015 zum stellvertretenen Vorstandsvorsitzenden gewählt.

Zu seinen Aufgaben und Zielen als neuer BDPK-Präsident erklärte Aldag, er wolle die Verbandsarbeit nach den gleichen Prinzipien wie in der Klinikleitung führen: „langfristig orientiert sein, Verantwortung übernehmen und vorleben“. Die Gesundheitsversorgung in Deutschland gehöre reformiert – nötig sei ein fairer, qualitätsorientierter Wettbewerb.

Der BDPK und seine Landesverbände vertreten eigenen Angaben zufolge die Interessen von rund 1300 Krankenhäusern sowie Reha- und Vorsorgeeinrichtungen in privater Trägerschaft. (hom)

Mehr zum Thema

BARMER-Analyse

Kind krank: Krankengeld meist Sache der Mütter

Das könnte Sie auch interessieren
Innovationsforum für privatärztliche Medizin

© Tag der privatmedizin

Tag der Privatmedizin 2023

Innovationsforum für privatärztliche Medizin

Kooperation | In Kooperation mit: Tag der Privatmedizin
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Weißer Hautkrebs entsteht bekanntlich, wenn die Haut regelmäßig einer hohen UV-Strahlung ausgesetzt ist. (Symbolbild)

© ArboursAbroad.com / stock.adobe.com

Aktinische Keratosen und Plattenepithelkarzinome

Weißer Hautkrebs: Update zu Diagnostik und Therapie

Cannabis-Blatt auf Versichertenkarte

© Christoph Hardt / Panama Pictures / picture alliance

G-BA

Cannabisverordnung: Genehmigungsvorbehalt kann für alle Arztgruppen fallen