Kommentar

Ermutigende Erfahrungen

Dirk SchnackVon Dirk Schnack Veröffentlicht:

Das Gesundheitswesen steht vor der Herausforderung, die Versorgung von immer mehr älteren Menschen zu schultern. Ein Modellprojekt, das auch in Mecklenburg-Vorpommern erprobt wird, zeigt eine Lösung: Geriater koordinieren Schulungsmaßnahmen zusammen mit Pflegekräften und Therapeuten, um älteren Menschen Klinikeinweisungen zu ersparen und ihren Gesundheitszustand so zu verbessern, dass sie zu Hause bleiben können.

Die bisherigen Erfahrungen sind ermutigend und sprechen für eine Ausweitung. Um das Land flächendeckend zu versorgen, müssten solche Teams an rund 20 Standorten entstehen - doch dafür reicht die bestehende Zahl an niedergelassenen Geriatern nicht aus. Von den Beteiligten vor Ort sind nun Lösungen gefordert. Erstens müssen interessierte Nachwuchsärzte kurz vor Abschluss der Weiterbildung für diese Modelle gewonnen werden. Zweitens sollte geprüft werden, wie Praxisinhaber die Weiterbildung zum Geriater begleitend zum Praxisbetrieb realisieren können.

Lesen Sie dazu auch: Geriatrische Komplexbehandlung setzt sich durch

Mehr zum Thema

Befragung unter 2000 Bürgern

Corona rüttelt am Vertrauen in Güte des Gesundheitssystems

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die AHA hat Schlaf als weiteren essentieller Lebensstilfaktor in ihr Scoring-System für eine optimale Herzgesundheit aufgenommen.

© Alexander Raths / stock.adobe.com

Kardiologie

8-Punkte-Score ermittelt, wie herzgesund man lebt

Handschlag mit sich selbst: Im MVZ können sich die Gesellschafter-Geschäftsführer selbst anstellen, so das BSG.

© Lagunov / stock.adobe.com

Bundessozialgericht

Selbsteinstellung im MVZ? Unter bestimmten Voraussetzungen möglich

Die meisten Behandlungsfehler passieren im stationären Bereich. Das lässt eine nicht repräsentative Analyse des Medizinischer Dienst Bundes vermuten. 

© Blue Planet Studio / stock.adobe.com

Behandlungsfehler-Statistik

MD-Bund: „Never Events“ endlich verpflichtend melden!