Ersatzkassen: Beitragsatz liegt bei rund 15,8 Prozent

Veröffentlicht:

BONN/BERLIN (dpa). Zur Schlussrunde für die Berechnung des künftigen Beitragssatzes der gesetzlichen Krankenkassen haben die Ersatzkassen einen Einheitssatz von rund 15,8 Prozent vorhergesagt. Für diesen Rekordwert zum Start des Gesundheitsfonds 2009 sprächen alle wirtschaftlichen und finanziellen Bedingungen, sagte der Vorsitzende des Ersatzkassenverbands, Thomas Ballast, am Mittwoch in Siegburg.

Neben Gesundheitsministerium und Bundesversicherungsamt ist der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung an den Beratungen des Schätzerkreises beteiligt. Heute wollen die Experten einen Wert empfehlen, der erstmals einheitlich für alle Krankenkassen gelten würde. Die Entscheidung liegt bei der Bundesregierung.

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Krankschreibungen wegen Corona haben zuletzt deutlich zugenommen, so eine aktuelle Analyse der BARMER.

© Goldmann/picture alliance

Pandemie

BARMER verzeichnet steilen Anstieg bei Corona-AU