Online-Info

IQWiG informiert Bürger über Corona-Impfstoffe

Auf gesundheitsinformation.de fasst das IQWiG die Datenlage zu Corona-Impfstoffen einfach und verständlich zusammen – und erwähnt auch, was wir noch nicht wissen.

Veröffentlicht:
Was wissen wir über den Biontech-Impfstoff – und was nicht? Das IQWiG klärt auf.

Was wissen wir über den Biontech-Impfstoff – und was nicht? Das IQWiG klärt auf.

© Frank Molter/dpa

Köln. Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) möchte die Menschen in die Lage versetzen, sich ein Bild über die Corona-Impfstoffe machen zu können – und zwar, sobald belastbare Daten zu den einzelnen Impfstoffkandidaten vorliegen. Auf der Webseite gesundheitsinformation.de informiert das Kölner Institut zurzeit über zwei Impfstoffe: BNT162b2 von Biontech/Pfizer und mRNA-1273 von Moderna.

„Viele Bürgerinnen und Bürger sind mit dem Lesen der entsprechenden Fachinformationen überfordert“, sagt Klaus Koch, Leiter des Ressorts Gesundheitsinformation beim IQWiG. Deshalb biete das Institut allgemein verständliche Informationen zu den Impfstoffen.

Auch Hinweise, was noch unklar ist

In den Beiträgen fassen die IQWiG-Mitarbeiter die jeweils vorliegenden wichtigsten Studienergebnisse zu den Corona-Impfstoffkandidaten zusammen. Sie geben Antworten auf zentrale Fragen. Die Nutzer erhalten etwa Informationen über die Art des Impfstoffs, den Umfang der Zulassung, den Ablauf der Impfung, Einzelheiten der Zulassungsstudie, die Wirkung des Impfstoffs, das präventive Potenzial oder die Nebenwirkungen.

Gleichzeitig macht das Institut aber auch deutlich, welche Aspekte noch ungeklärt sind, zum Beispiel die Dauer des Impfschutzes oder die Wirksamkeit im Vergleich zu anderen Impfstoffen. Die Nutzer erfahren auch, wo sie weitere Informationen zum Thema erhalten können. (iss)

Mehr zum Thema

Unterschiedliche Fachinformationen

Oftmals abweichende Gegenanzeige trotz wirkstoffgleicher Arzneimittel

EU-Arzneimittelagentur

EU-Parlament schickt EMA 2.0 an den Start

Corona-Impfstoff

BioNTech jetzt auch als Fertiglösung

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Der Bundestag diskutiert darüber, ob eine Corona-Impfpflicht eingeführt werden soll. Die Öffentlichkeit spürt sehr wohl, dass die Politik im Nebel stochert.

© Jens Krick / picture alliance / Flashpic

Kommentar zur Corona-Impfpflicht

Die Debatte ist der Anreiz, nicht die Pflicht

Tendenz weiter nach oben: Mit bis zu 400.000 Infektionen durch Omikron pro Tag rechnen Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach und RKI-Präsident Lothar Wieler (l.).

© Wolfgang Kumm / dpa

Neue Testverordnung

PCR-Tests: Details zur Priorisierung kommen nächste Woche

Blick in den Wartebereich einer Notfallambulanz: Künftig sollen Patienten bereits vorab via Ersteinschätzung in den richtigen Versorgungsbereich vermittelt werden.

© Bernd Settnik / ZB / picture alliance

Neuer Reformvorschlag

Digitaler Tresen soll Notfallreform retten