Gröhe

Impfappelle an Ärzte, Kitas und Schulen

Veröffentlicht: 20.04.2015, 14:17 Uhr

BERLIN. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat Ärzte, Kitas und Schulen aufgerufen, mit einer "Kraftanstrengung" Impflücken zu schließen.

"Wir müssen alle Gesundheits-Routineuntersuchungen nutzen, um den Impfschutz zu überprüfen", teilte er am Freitag anlässlich der bevorstehenden Europäischen Impfwoche mit.

Große Impflücken bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen seien ein maßgeblicher Grund für die zuletzt starke Verbreitung von Masern in Berlin.

Seit Beginn des Masernausbruchs in der Hauptstadt im vergangenen Oktober erkrankten nach Angaben des Landesamts für Gesundheit bis zum Freitag 1101 Menschen, 980 davon in diesem Jahr.

In den vergangenen Tagen sei ein Abwärtstrend bei Neuansteckungen festzustellen, berichtete eine Sprecherin. Es sei allerdings deutlich zu früh, um von einem Abklingen zu sprechen. (dpa)

Mehr zum Thema

Kommentar zum Tabakwerbeverbot

Gesundheitsschutz gilt auch in der Rezession

Gesetzesvorstoß von Union und SPD

Strikteres Tabak-Werbeverbot soll kommen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Was Lachgas mit dem Körper macht

Partydroge

Was Lachgas mit dem Körper macht

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden