Resolution

KV Thüringen unterstützt KBV-Umfrage

Veröffentlicht:

WEIMAR. Die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen fordert ihre Vertragsärzte auf, sich mit der Frage des Sicherstellungsauftrages zu beschäftigen. Dies hat die VV auf ihrer letzten Sitzung per Resolution beschlossen.

Die Ärzte und Psychotherapeuten werden gebeten, sich an der Umfrage der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) zum Sicherstellungsauftrag zu beteiligen.

Die KBV hat Ende September auf ihrer Vertreterversammlung über Modifizierungen des Sicherstellungsauftrags diskutiert.

Darunter die Wiederherstellung der diagnostischen und therapeutischen Freiheit jedes einzelnen Arztes. (rbü)

Mehr zum Thema

Offener Brief

Sächsische Ärztekammer fordert von Merkel neue Corona-Politik

Auch bei unverheirateten Paaren

Rheinland-Pfalz fördert Kinderwunsch-Behandlung

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Seltene Krankheiten: rar, aber nicht unbedeutend

Dossier

Seltene Krankheiten: rar, aber nicht unbedeutend