2013 

Klinik-Spiegel Hannover mit mehr Indikationen

Veröffentlicht:

HANNOVER. Der Krankenhausspiegel Hannover hat sein Angebot aktualisiert. Nutzer können unter www.krankenhausspiegel-hannover.de die Daten aus dem Jahr 2013 abrufen, darunter etwa Fallzahlen und Komplikationsraten bei Brustkrebsoperationen, Einsatz von Herzschrittmachen, Gallenblasenoperationen oder Hüft- und Kniegelenkersatz.

Neu im Datensatz sind Angaben zur Schlaganfallversorgung und eine Zufriedenheitsstatistik der Patienten. Seit Mitte 2008 ist der Krankenhausspiegel Hannover online. Er informiert über dreizehn besonders häufige oder komplizierte Behandlungsgebietemit rund 80 Qualitätsindikatoren.

Die 18 beteiligten Kliniken aus der Stadt und Region Hannover decken mehr als 90 Prozent der stationären Versorgung ab. Projektpartner ist die Techniker Krankenkasse (TK). (cben)

Mehr zum Thema

Aktuelles Infektionsgeschehen

Die Corona-Lage in den Städten und Landkreisen

Kommentar zu den imland-Kliniken

Gute Aussichten

Reformpläne

Koalition sortiert die niedersächsischen Krankenhäuser neu

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Blautöne wirken beruhigend: Im Wartezimmer des Kardiologen Dr. Nils Jonas aus Heitersheim sind Bilder der Malerin Gerlinde Dettling zu sehen.

© Dr. Nils Jonas

Gemälde, Skulpturen, Siebdrucke

Die Kunst der Praxis

Quo vadis? Im Bundestag steht eine Orientierungsdebatte zum Thema allgemeine Corona-Impfpflicht an.

© Kay Nietfeld/dpa

Update

Orientierungsdebatte

Bundestag klopft das Thema allgemeine Impfpflicht ab