Ernährung

Merkel macht sich für gutes Essen stark

Veröffentlicht:

BERLIN. Kanzlerin Angela Merkel hat sich für eine ausgewogene Ernährung stark gemacht.

Das Thema habe auch in Deutschland große Bedeutung, "denn wir haben zwar viel zu essen. Aber dass wir immer das richtige Essen, kann man auch nicht sagen", sagte sie am Mittwoch beim Empfang von gut 100 Sternsingern aus allen 27 deutschen Diözesen.

Es gehe zudem "ganz stark auch darum, Lebensmittel wieder zu achten". Wie schnell werde beispielsweise etwas vom Schulessen weggeworfen, beklagte Merkel, von der bekannt ist, dass sie selbst sehr auf gesunde Ernährung achtet.

Die Kanzlerin würdigte den Einsatz der Sternsinger für Kinder, deren Eltern nicht die Möglichkeit haben, ausreichendes oder gesundes Essen zu kaufen.

Das Leitwort der Sternsingeraktion heißt in diesem Jahr "Segen bringen, Segen sein. Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit!". (dpa)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Jeweils bis Ende Februar müssen KVen und Kassen-Verbände die Gehälter ihrer Führungsspitze offenlegen.

Gehaltsvergleich

So viel verdienen die KV-Chefs

Die SPD-Gesundheitspolitikerin Bärbel Bas kündigt ein Corona-Begleitgremium an. Es soll an den Gesundheitsausschuss angedockt werden, aber Abgeordnete mehrerer weiterer Ausschüsse umfassen.

Infektionsschutzgesetz

Koalition erweitert Spielraum bei Corona-Schutzmaßnahmen