Großbritannien

NHS-Ärzte rufen zu Verlängerung des Brexit-Übergangs auf

Steigende COVID-19-Infektionen, der drohende No-Deal-Brexit zum Jahresende kombiniert mit saisonbedingten höheren Erkrankungszahlen könnten zum Kollaps des Gesundheitssystems im Königreich führen.

Veröffentlicht:
Die langen Lkw-Warteschlangen wie hier vor dem Hafen von Dover lassen die Ärzteschaft in Großbritannien um den Nachschub an Arzneimitteln und medizinischen Hilfsgüter bangen.

Die langen Lkw-Warteschlangen wie hier vor dem Hafen von Dover lassen die Ärzteschaft in Großbritannien um den Nachschub an Arzneimitteln und medizinischen Hilfsgüter bangen.

© Kirsty Wigglesworth/AP/dpa

London. Führungskräfte des staatlichen britischen Gesundheitsdienstes (National Health Service, NHS) haben den britischen Premierminister Boris Johnson in einem offenen Brief eindringlich dazu aufgefordert, die Brexit-Übergangsphase, die am 31. Dezember 2020 endet, um „mindestens einen Monat“ zu verlängern. Andernfalls drohe der Kollaps des gesamten britischen Gesundheitswesens.

In dem für Schlagzeilen sorgenden offenen Brief der Leitung der NHS Confederation heißt es, die Kombination aus stark steigenden COVID-19- Infektionen und dem drohenden No-Deal-Brexit zum Jahresende sowie saisonbedingten höheren Erkrankungszahlen werde den NHS zu Jahresbeginn in die Knie zwingen und „zum Kollaps des Gesundheitssystems“ führen.

In wenigen Tagen droht der No-Deal-Brexit

Wenige Tage vor Ablauf der elfmonatigen Brexit-Übergangsfrist ist ein No-Deal-Brexit wahrscheinlicher denn je. Kombiniert mit derzeit knapp 20.000 stationär behandelten COVID-Patienten, die zur Jahreswende in NHS-Kliniken verweilen, saisonbedingt erhöhten Erkrankungszahlen und den Unwägbarkeiten eines chaotischen Brexits gelte höchste Alarmstufe.

So sei zum Beispiel mehr als fraglich, ob vom 1. Januar an Arzneimittel und andere medizinische Hilfsgüter und Verbrauchsmaterialien noch reibungslos ins Land kommen könnten. Bilder aus britischen Hafenstädten wie Dover, wo seit Tagen mehrere tausend LKW feststecken, sorgen für zusätzliche Verunsicherungen innerhalb der britischen Ärzteschaft. „Ich habe derartige Zustände noch nie zuvor in Kliniken erlebt“, so der Londoner Facharzt Dr. Al Teak zur „Ärzte Zeitung“.

„Sturm über Großbritanniens Gesundheitswesen“ droht

Laut NHS Confederation warteten derzeit mehr als 160.000 NHS-Patienten länger als ein Jahr auf ihre Operation in einer staatlichen Klinik. Das ist ein neuer Rekord. Große britische ärztliche Berufsverbände äußerten sich ebenfalls besorgt und alarmiert. Es braue sich gerade „ein perfekter Sturm“ über Großbritanniens Gesundheitswesen zusammen, war beim größten Berufsverband für Mediziner im Königreich (British Medical Association, BMA) zu hören. (ast)

Mehr zum Thema

Dramatischer Ärztemangel

Nach dem Brexit: EU-Ärzte meiden Großbritannien

Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Markus Pfisterer ist Allgemeinmediziner in Heilbronn.

© Portraitfoto: privat; Hintergrundmotiv: [M] Kateryna_Kon / stock.adobe.com

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Nutzen von Vitamin-C-Infusionen bei stummen Entzündungen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Referenten geben in Fortbildungen und Webinaren wichtige Impulse für die Praxis.

© Pascoe Naturmedizin

Fortbildungen und Webinare

Pascoe bietet regelmäßig Fortbildungen an

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Plasmodien vermehren sich als Trophozoiten in Erythrozyten: Eine Phase im Lebenszyklus von Malaria-Erregern.

© Kateryna Kon / Science Photo Library / mauritius images

RKI meldet

Zwei aktuelle Fälle von Flughafen-Malaria in Frankfurt

Ein Krankenpfleger schiebt ein Krankenbett durch eine Station. Das Bundesgesundheitsministerium hat Pläne für Ermittlung und Festlegung des Pflegepersonalbedarfs in einem Krankenhaus vorgestellt.

© Daniel Bockwoldt / picture alliance / dpa

Update

Neuer Gesetzentwurf

Personalschlüssel für Klinik-Pflege soll ab 2024 gelten