Apothekenmarkt

Nahrungsergänzungsmittel verstärkt nachgefragt

Vor allem PTA sind von den Nahrungsergänzungsoptionen überzeugt, zeigt eine aktuelle Untersuchung.

Veröffentlicht: 31.10.2019, 16:16 Uhr

Berlin. Ob Kapseln, Pulver, Tabletten oder Trinkampullen: Nahrungsergänzungsmittel (NEM) sind nicht unumstritten, die Verbraucher fragen sie in den Apotheken aber verstärkt nach. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle aposcope-Studie, für die 502 Apotheker und PTA befragt wurden.

So gaben 66 Prozent der befragten Apotheker an, dass die Bedeutung des NEM-Geschäfts zugenommen habe, bei den PTA sind es sogar 80 Prozent. Offensichtlich handelt es sich dabei um subjektive Wahrnehmungen. Für 76 Prozent der Umfrageteilnehmerhat das NEM-Geschäft in der Apotheke demnach eine eher hohe bis sehr hohe Bedeutung.

Unter den PTA betrachten 86 Prozent Mittel wie Vitaminkapseln, Mineralstofftabletten und Co als Bereicherung für die Ernährung. Von den Apothekern in der Umfrage teilen diese Meinung 75 Prozent. (maw)

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
IQWiG sieht großen Änderungsbedarf

DMP Typ-2-Diabetes

IQWiG sieht großen Änderungsbedarf

Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

Zwei erkrankte Männer

Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

So verschenken Ärzte bei Privatpatienten kein Geld mehr

Tipps für die Abrechnung

So verschenken Ärzte bei Privatpatienten kein Geld mehr

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden