KV Hessen

Neues Beratungsangebot für angehende Hausärzte

Veröffentlicht: 21.08.2012, 15:53 Uhr

FRANKFURT (eb). Die Selbstverwaltung in Hessen reagiert mit einem neuen Beratungsangebot auf den Ärztemangel.

Die "Koordinierungsstelle Weiterbildung Allgemeinmedizin" soll für Studierende und bereits approbierte Ärzte als zentrale Anlaufstelle bei Fragen rund um die Ausbildung zum Hausarzt fungieren.

Dahinter steht der in Deutschland einzigartige Verbund aus der KV Hessen, der hessischen Krankenhausgesellschaft, der Landesärztekammer Hessen und der allgemeinmedizinischen Institute der Universitäten Frankfurt und Marburg.

www.allgemeinmedizinhessen.de

Mehr zum Thema

Krebsfrüherkennung

Industrie will Zugriff auf Daten aus ePA

BKK-Statistik

COVID-19-Diagnose im Vergleich eher selten

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Remdesivir: Moderate Wirksamkeit gegen COVID-19

Studie ACTT

Remdesivir: Moderate Wirksamkeit gegen COVID-19

Chloroquin und Co: Geringe Erfolgsaussicht bei COVID-19

Neue Datenanalyse

Chloroquin und Co: Geringe Erfolgsaussicht bei COVID-19

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden