U-Untersuchungen

Neuregelungen kommen nicht zum 1. Juli

Veröffentlicht:

BERLIN. Die neuen Regeln für U-Untersuchung von Kindern verzögern sich. Sie werden nicht zum 1. Juli in Kraft treten, wie die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) berichtet.

Der Grund für die Verzögerung: Das Bundesgesundheitsministerium habe den Gemeinsamen Bundesausschuss (GBA) zu einer weiteren Stellungnahme in einigen Punkte der geplanten Kinder-Richtlinie aufgerufen.

Wann die neuen Regelungen in Kraft treten sollen, ist noch nicht bekannt. (ths)

Mehr zum Thema

Vorbereitung auf den Herbst

NRW fährt bei Corona-Impfungen weiter zweigleisig

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Nach ersten Kassen-Daten zu den Langzeitfolgen einer Corona-Erkrankung waren COVID-19-Patienten, die im Krankenhaus beatmet werden mussten, anschließend durchschnittlich 190 Tage lang krankgeschrieben.

© © nmann77 / Fotolia

Neue Studie der Techniker

Erst Corona, dann Long-COVID, anschließend lange AU