Weiterbildung

Reform für 2017 angekündigt

Die neue Musterweiterbildungsordnung soll 2017 kommen, heißt es auf dem Deutschen Ärztetag. Eine junge Ärztin berichtet im Video-Interview mit der "Ärzte Zeitung", was sich in der Weiterbildung unbedingt ändern muss.

Veröffentlicht:
26.05.2016 Video
© Springer Medizin

HAMBURG. Ein weiteres Großprojekt beschäftigt die Gremien der Bundesärztekammer seit 2010 und kommt in den nächsten Monaten in die entscheidende Phase: eine grundlegende Überarbeitung der Musterweiterbildungsordnung.

Ein Novum dabei ist, dass die Inhalte dieser Reform so intensive auch mit den Landesärztekammern abgestimmt werden sollen, dass 2017 eine neue Musterweiterbildungsordnung beschlossen wird, die möglichst ohne regionale Differenzierungen zeitnah in rechtsgültige Weiterbildungsordnungen der Kammern überführt wird, heißt es auf dem Deutschen Ärztetag.

Damit sollen regionale Unterschiede weitgehend vermieden werden.

Junge Ärztin spricht Missstände an

Dicht dran am Deutschen Ärztetag

Die "Ärzte Zeitung" ist für Sie beim 119. Deutschen Ärztetag vom 24. bis 27. Mai vor Ort in Hamburg - und berichtet live und umfassend:

Videos von allen wichtigen Events

Twitter live vom Geschehen über #daet16 oder www.twitter.com/aerztezeitung.

Unsere aktuellen Berichte im Überblick: www.aerztezeitung.de/aerztetag16

Notwendig ist die Reform nicht nur der medizinischen Inhalte wegen. Berücksichtigt werden sollen wachsende Anteile der ambulanten Medizin in der Weiterbildung und eine bessere Effizienz für Ärzte, die in Teilzeit arbeiten.

Was sich in der Weiterbildung unbedingt ändern muss, erläutert Dr. Diane Bitzinger, Sprecherin des Bündnisses Junge Ärzte, im Video-Interview mit der "Ärzte Zeitung" (siehe oben). (HL/eb)

Mehr zum Thema

Westfalen-Lippe

Kinder leiden: Kammer-Chef Gehle fordert Geld vom Bund

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Das fließt das Blut – künftig vielleicht auch von mehr MSM?

Exklusiv Hämotherapie-Richtlinie

Gremium lenkt bei Blutspendeverbot für Schwule ein

Die 103 gesetzlichen Krankenkassen verbuchen im ersten Quartal 2021 in toto ein Defizit von 148 Millionen Euro.

1. Quartal 2021

Kassen zahlen zwei Milliarden Euro an den Gesundheitsfonds