Berlin

Runder Tisch für Versorgung von Gewaltopfern

Veröffentlicht: 04.03.2019, 13:03 Uhr

BERLIN. In Berlin hat ein Runder Tisch zur Gesundheitsversorgung bei häuslicher und sexualisierter Gewalt die Arbeit aufgenommen. Eingerichtet hat ihn die Berliner Gesundheitssenatorin Dilek Kolat (SPD). Sie setzt damit die WHO-Leitlinien zum Umgang mit häuslicher und sexualisierter Gewalt im Rahmen von Gesundheitsversorgung und Gesundheitspolitik um.

„Häusliche und sexualisierte Gewalt ist kein Kavaliersdelikt, sondern ein Verbrechen“, so Kolat. Die Polizei erfasste nach Angaben der Gesundheitssenatsverwaltung im Jahr 2017 in Berlin 14.605 Opfer häuslicher Gewalt. In fast 10.000 Fällen ist der Täter der (Ex-)Partner; 80 Prozent der Opfer sind Frauen.

Registriert wurden in diesem Zusammenhang in der Hauptstadt 8183 Opfer vorsätzlicher einfacher Körperverletzung, 1566 Opfer gefährlicher und schwerer Körperverletzung und 430 Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung.

Kolat wies aber auch darauf hin, dass viele Übergriffe nicht gemeldet werden. „Die Folgen der Gewalt reichen von körperlichen und seelischen Verletzungen bis hin zu lebenslangen Beeinträchtigungen. In der Gesundheitsversorgung bestehen hervorragende Möglichkeiten, Betroffene frühzeitig zu erreichen und ihnen Hilfe und Unterstützung anzubieten“, so die Senatorin weiter.

Mit dem Runden Tisch will die Verwaltung alle Akteure miteinander ins Gespräch bringen: Kammern, Verbände, KV, Krankenkassen, Polizei, Feuerwehr, Arbeitsgemeinschaft bezirklicher Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten, die Senatskanzlei und die Senatsfamilienverwaltung. (ami)

Mehr zum Thema

Parchim und Crivitz

Ärztemangel zwingt Kliniken zum Handeln

Arbeitgeber und Krankenkassen

Kritik an Betriebsrenten-Kompromiss

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
EBM-Reform in jetziger Form wird abgelehnt

KBV-Vertreterversammlung

EBM-Reform in jetziger Form wird abgelehnt

Erhöhen Pestizide das Hautkrebsrisiko?

Mögliche Gefahr für Landwirte

Erhöhen Pestizide das Hautkrebsrisiko?

Entwarnung für Metformin

BfArM

Entwarnung für Metformin

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden