20 Millionen Euro

Sachsen weitet Tests auf COVID-19 bei Bedarf stark aus

Sachsen stellt 20 Millionen Euro bereit, um auf Hotspots von Corona-Ausbrüchen mit verpflichtenden Tests zu reagieren.

Veröffentlicht: 12.06.2020, 12:10 Uhr

Dresden. Sachsen weitet die Tests auf das Coronavirus stark aus. Das hat die sächsische Regierung beschlossen und dafür 20 Millionen Euro eingeplant.

Aktuell stünden in Sachsen rund 9000 Untersuchungen pro Tag und 66.500 pro Woche zur Verfügung, die etwa zu einem Drittel ausgeschöpft werden, teilte Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) mit. Bisher gebe es freiwillige Tests in Krankenhäusern, Pflege- und Altenheimen, Behinderteneinrichtungen, für alle symptomatischen Patienten sowie für Verdachts- und Kontaktfälle.

Sollte es zu mehr als 35 Fällen von COVID-19 pro 100.000 Einwohnern und Woche kommen, würden nach dem neuen Konzept Tests verpflichtend angeordnet. Die obligatorischen Tests könnten für Krankenhäuser, Pflege- und Altenheime, Reha-Einrichtungen, Kitas, Schulen, Horte, Heime und Gefängnisse gelten. Dann sollten auch Mitarbeiter des Gesundheitswesens sowie Lehrer und Erzieher regelmäßig getestet werden. (sve)

Mehr zum Thema

Kommentar zur Corona-Impfung

Skepsis und Zuversicht

EU-Bürger befragt

Impfbereitschaft geht flöten

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Impfbereitschaft geht flöten

EU-Bürger befragt

Impfbereitschaft geht flöten

„Hormonersatztherapie mit einem anderen Ansatz“

S3-Leitlinie zur Peri- und Postmenopause

„Hormonersatztherapie mit einem anderen Ansatz“

Neue Corona-Studien: Geruchsverlust über Wochen

COVID-19

Neue Corona-Studien: Geruchsverlust über Wochen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden