Aufnahme

Verband Deutsche Nierenzentren ist nun SpiFa-Mitglied

Veröffentlicht:

Berlin. Der Fachärzteverband SpiFa hat ein neues Mitglied. Seit 16. September sei der Verband Deutsche Nierenzentren (DN) ordentliches Verbandsmitglied, heißt es in einer Mitteilung zu Wochenbeginn. Damit repräsentiere der SpiFa nun 165.000 Fachärztinnen und Fachärzte, die in Praxen und Kliniken tätig sind.

„Gerade in diesen Zeiten, wo Gesundheitspolitik nach Haushaltslage und nicht nach Sachverstand gemacht wird, ist es umso wichtiger, dass wir als Interessensvertretung umso lauter werden. Dem entsprechend freuen wir uns sehr, den Verband Deutsche Nierenzentren e.V. im Kreise des SpiFa als neues Mitglied begrüßen zu dürfen“, kommentiert SpiFa-Vorsitzender Dr. Dirk Heinrich den Neuzugang. Die Aufnahme des DN sei einstimmig erfolgt, heißt es weiter.

Der DN versteht sich als Berufsverband für Nephrologinnen und Nephrologen; laut Jahresbericht 2021 zählt der Verband 830 Mitglieder. Vorstandsvorsitzender ist seit 2010 der in Saarbrücken niedergelassene Internist Dr. Michael Daschner. (cw)

Mehr zum Thema

Versorgung von ungewollt Schwangeren

Ärztin Alice Baier: „Abruptio gehört ins Studium“

Das könnte Sie auch interessieren
Wie patientenzentriert ist unser Gesundheitssystem?

© Janssen-Cilag GmbH

Video

Wie patientenzentriert ist unser Gesundheitssystem?

Höhen- oder Sturzflug?

© oatawa / stock.adobe.com

Zukunft Gesundheitswesen

Höhen- oder Sturzflug?

Patientenzentrierte Versorgung dank ePA & Co?

© MQ-Illustrations / stock.adobe.com

Digitalisierung

Patientenzentrierte Versorgung dank ePA & Co?

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Alternative Therapierichtungen

Homöopathie: Worüber gestritten wird – und was die Fakten zeigen

Versorgung von ungewollt Schwangeren

Ärztin Alice Baier: „Abruptio gehört ins Studium“

Lesetipps
Beatmung im Krankenhaus

© Kiryl Lis / stock.adoe.com

Bundesweite Daten

Analyse: Jeder Zehnte in Deutschland stirbt beatmet im Krankenhaus