Schwangerschaftsabbrüche

USA: Kurswechsel bei Abtreibung

Organisationen, die zu Schwangerschaftsabbrüchen beraten oder diese Eingriffe anbieten, erhalten wieder Entwicklungshilfe von den USA.

Veröffentlicht:

Hannover. Die Entwicklungsorganisation Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) hat den Politikwechsel unter dem neuen US-Präsidenten begrüßt. Joe Biden hatte im Januar einen Erlass der Trump-Präsidentschaft außer Kraft gesetzt, demzufolge allen Organisationen, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten oder Frauen dazu beraten, die Entwicklungshilfe gestrichen wurde. Nach Ansicht der DSW wird die Aufhebung durch Biden „tausenden Mädchen und Frauen das Leben retten“. Die sogenannte Mexico City Policy wurde erstmals 1984 vom damaligen US-Präsidenten Ronald Reagan eingeführt. Seither wurde sie von demokratischen Präsidenten jeweils ausgesetzt und von republikanischen stets wieder eingeführt.

Als Folge des Erlasses durch den früheren US-Präsidenten Donald Trump hätten viele nicht aus den USA stammende Organisationen, die sich im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit für sexuelle und reproduktive Gesundheit einsetzen, ihre Arbeit einschränken oder ganz einstellen müssen. Die DSW verwies darauf, dass Schwangerschaften und unsichere Abtreibungen weltweit die häufigste Todesursache für 15- bis 19-Jährige seien.

Jan Kreutzberg, Geschäftsführer der DSW, erinnerte an Studien, wonach sich durch die Mexico City Policy die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche nicht reduziert habe. „Im Gegenteil: Sie ist gestiegen und mit ihr insbesondere die Zahl unsicherer Abbrüche.“

Nach Angaben der DSW lag der Anteil der unbeabsichtigten Schwangerschaften, die mit einem Abbruch enden, weltweit seit 1990 bei rund 51 Prozent. In der Zeit von 2015 bis 2019 sei der Anteil auf 61 Prozent gestiegen. (eb)

Mehr zum Thema

Sachsen

Corona-Hilfe für Tschechien mit Betten und Vakzine

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Eine Pharmazeutisch Technische Assistentin kontrolliert in einer Apotheke die Anzeige eines Corona-Schnelltests.

Kritik von Ärzteverbänden

Kostenlose Corona-Testung – Start mit Hindernissen

Wie viel Honorar pro Vertragsarzt gab es im ersten Halbjahr 2019? Die KBV hat genau nachgerechnet.

Statistik

Honorar aus Selektivverträgen wächst kräftig

Gleichstellung in der Medizin – was den Weg blockiert

Weltfrauentag

Gleichstellung in der Medizin – was den Weg blockiert