Eröffnungsrede

Springer Medizin Gala in schwierigen Zeiten

Bei der Eröffnung der Springer Medizin Gala 2022 erinnert Fabian Kaufmann, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Springer Medizin, an die vielen aktuellen Krisenherde und betont: Gerade in Krisenzeiten sind verlässliche Rahmenbedingungen besonders wichtig.

Veröffentlicht:
Fabian Kaufmann, Vorsitzender der Geschäftsführung des Springer Medizin Verlags, schickt einen Appell an die Politik: Mehr sachlicher Austausch wäre oft wünschenswert.

Fabian Kaufmann, Vorsitzender der Geschäftsführung des Springer Medizin Verlags, schickt einen Appell an die Politik: Mehr sachlicher Austausch wäre oft wünschenswert.

© David Vogt

Berlin. Ernste Worte, auch bei einem feierlichen Anlass: Bei der Eröffnung der Springer Medizin Gala 2022 am Donnerstagabend in Berlin hat Fabian Kaufmann, Vorsitzender der Geschäftsführung des Springer Medizin Verlags, an die diversen Krisen erinnert, die den Menschen Sorgen bereiten. Er bezog sich dabei auf die Coronavirus-Pandemie, den Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine und die daraus resultierenden Energiekrise und Inflation.

„Ich weiß, dass viele von Ihnen, die heute hier sind oder uns im Livestream verfolgen, mit Ihren Unternehmen den Menschen in der Ukraine ganz konkrete Hilfen haben zukommen lassen – entweder über die Aktion Medeor oder über direkte Verbindungen mit den Partner-Unternehmen oder Niederlassungen in der Ukraine“, sagte Kaufmann bei der Gala, auf der der Galenus-von-Pergamon-Preis für innovative Arzneimittel und Grundlagenforschung sowie der Springer Medizin CharityAward verliehen wurden.

Springer Medizin Gala 2022

Die Preisverleihung des Galenus-von-Pergamon-Preises und des Springer Medizin Charity Awards in Bildern: Impressionen der Springer Medizin Gala 2022.

/
Begehrtes Metall: Einmal im Jahr verleiht Springer Medizin den Galenus-von-Perga...
Begehrtes Metall: Einmal im Jahr verleiht Springer Medizin den Galenus-von-Pergamon-Preis in vier Kategorien ...

© Helge Eisenberg

... und lädt zur festlichen Gala ins AXICA am Brandenburger Tor in Berlin, bei d...
... und lädt zur festlichen Gala ins AXICA am Brandenburger Tor in Berlin, bei der auch die Preisträger des hochdotieren Charity Awards gekürt werden.

© David Vogt

Fabian Kaufmann, Vorsitzender der Geschäftsführung von Springer Medizin, mahnte ...
Fabian Kaufmann, Vorsitzender der Geschäftsführung von Springer Medizin, mahnte angesichts all der Krisen in der Welt zu "weniger Rhetorik und mehr sachlichen Austausch von allen politisch Verantwortlichen".

© David Vogt

Erstes Highlight am Abend war die Preisverleihung in der Kategorie Grundlagenfor...
Erstes Highlight am Abend war die Preisverleihung in der Kategorie Grundlagenforschung. Der Preis geht dieses Jahr gleich an zwei Forscherteams: an PD Dr. rer. Nat. Timo D. Müller (links) vom Helmholtz Zentrum München und Dr. Sarajo Kumar Mohanta, PhD (Mitte) von der Ludwig-Maximilians-Universität München. Rechts: Jury-Mitglied Professor Marianne Dieterich.

© David Vogt

So sehen Gewinner aus: PD Dr. rer. Nat. Timo D. Müller (links) und Dr. Sarajo Ku...
So sehen Gewinner aus: PD Dr. rer. Nat. Timo D. Müller (links) und Dr. Sarajo Kumar Mohanta.

© Helge Eisenberg

Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP) forderte bei der Gala, ...
Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP) forderte bei der Gala, dass Gesundheitsdaten stärker für die Forschung eingesetzt werden ...

© Helge Eisenberg

Mit der Medizininformatik-Initiative sei der Anfang gemacht. Sie solle das Herzs...
Mit der Medizininformatik-Initiative sei der Anfang gemacht. Sie solle das Herzstück der Gesundheitsforschung werden, die auf Daten basiere, sagte Stark-Watzinger.

© David Vogt

Im Interview mit Wolfgang van den Bergh, Herausgeber der Ärzte Zeitung, sprach S...
Im Interview mit Wolfgang van den Bergh, Herausgeber der Ärzte Zeitung, sprach Stark-Watzinger sich für eine eigene Finanzierung translationaler Forschung aus.

© David Vogt

Jury-Präsident Professor Erland Erdmann und alle Jury-Mitglieder hatten erst am ...
Jury-Präsident Professor Erland Erdmann und alle Jury-Mitglieder hatten erst am Nachmittag über die diesjährigen Preisträger entschieden. Eine Überraschung waren die zwei Preisträger in der Kategorie Grundlagenforschung, die zweite Überraschung der Jury ...

© Helge Eisenberg

... war die Auszeichnung von zwei Arzeimitteln in der Kategorie Primary Care für...
... war die Auszeichnung von zwei Arzeimitteln in der Kategorie Primary Care für die beiden SGLT2-Hemmer Jardiance® von Boehringer Ingelheim und Forxiga® von AstraZeneca. Für Jardiance® nahm Mathias Hilbich, Senior Brand Manager Herzinsuffizienz bei Boehringer (2.v.l.), und für Forxiga® nahm Nina Dirks, Business Unit Director CVRM und Mitglied der Geschäftsleitung bei AstraZeneca (3.v.l.), den Preis entgegen. Hier mit Moderator Wolfgang van den Bergh und Moderatorin Yve Fehring.

© Helge Eisenberg

In der Kategorie Specialist Care: Fetcroja® (Cefiderocol), ein Siderophor-Cephal...
In der Kategorie Specialist Care: Fetcroja® (Cefiderocol), ein Siderophor-Cephalosporin, von Shionogi ausgezeichnet. Entgegen nahm ihn Oksana Akymenko, Senior Band Manager.

© Helge Eisenberg

Als Orphan Drug ausgezeichnet wurde Oxbryta® (Voxelotor) von Global Blood Therap...
Als Orphan Drug ausgezeichnet wurde Oxbryta® (Voxelotor) von Global Blood Therapeutics, worüber sich Medical Director Professor Caspar Franzen freute.

© David Vogt

Angesichts des Kriegs in der Ukraine berichtete Sarah Meschenmoser von Ärzte ohn...
Angesichts des Kriegs in der Ukraine berichtete Sarah Meschenmoser von Ärzte ohne Grenzen im Interview mit Yve Fehring über die Arbeit vor Ort. Die Leiterin der politischen Abteilung berichtete darüber, dass auch medizinische Infrastruktur immer wieder ins Visier der Angriffe gerate ...

© David Vogt

... und dass Ärzte ohne Grenzen bislang rund 800 Tonnen an Arzneimitteln in die ...
... und dass Ärzte ohne Grenzen bislang rund 800 Tonnen an Arzneimitteln in die Ukraine geliefert habe, damit die Krankenhäuser vor Ort Vorräte anlegen könnten.

© David Vogt

Für das Publikum wie für Jury-Mitglieder, wie hier Professor Thomas Eschenhagen,...
Für das Publikum wie für Jury-Mitglieder, wie hier Professor Thomas Eschenhagen, war es eine spannende Mischung aus Unterhaltung, Information, Kulinarik.

© Helge Eisenberg

Die zwei Mitglieder der Charity-Award-Jury Gudrun Schaich-Walch, ehem. Parlament...
Die zwei Mitglieder der Charity-Award-Jury Gudrun Schaich-Walch, ehem. Parlamentarische Staatssekretärin (li.), Dr. Jürgen Bausch, Ehrenpräsident der KV Hessen (Mi.), und die FDP-Bundestagsabgeordnete Christine Aschenberg-Dugnus (re.) ...

© Helge Eisenberg

... wollten sicher auch hören, was Bundesgesundheitsminister und Charity-Award-S...
... wollten sicher auch hören, was Bundesgesundheitsminister und Charity-Award-Schirmherr Professor Karl Lauterbach zu sagen hat.

© David Vogt

Lauterbach lobte nicht nur das Ehrenamt, das "in seiner Bedeutung unterschätzt" ...
Lauterbach lobte nicht nur das Ehrenamt, das "in seiner Bedeutung unterschätzt" werde, und appellierte zu Spenden.

© David Vogt

Er nutzte auch die Gelegenheit, sein wenige Stunden zuvor vom Bundestag in letzt...
Er nutzte auch die Gelegenheit, sein wenige Stunden zuvor vom Bundestag in letzter Lesung verabschiedetes GKV-Finanzstabilisierungsgesetz zu verteidigen, um sodann zur Verleihung der Charity Awards überzuleiten.

© Helge Eisenberg

Jurypräsidentin und Professorin Monika Kellerer.
Jurypräsidentin und Professorin Monika Kellerer.

© Helge Eisenberg

Der dritte Preis beim Charity Award 2022 geht dieses Jahr an den Corza Medical O...
Der dritte Preis beim Charity Award 2022 geht dieses Jahr an den Corza Medical Organspendelauf. Hier im Bild Initiator Professor Matthias Anthuber, Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie am Universitätsklinikum Augsburg.

© David Vogt

Mit dem zweiten Preis beim Charity Award 2022 werden die Dianiño Diabetes-Nannie...
Mit dem zweiten Preis beim Charity Award 2022 werden die Dianiño Diabetes-Nannies ausgezeichnet. Hier Kathy Dalinger, stellv. Vorsitzende des Vorstandes der Stiftung (3.v.l.) mit Fabian Kaufmann, Jury-Präsidentin Professor Monika Kellerer und Moderatorin Yve Fehring.

© David Vogt

Und der erste Preis beim diesjährigen Charity Award geht an den Driescher Hof in...
Und der erste Preis beim diesjährigen Charity Award geht an den Driescher Hof in Aachen. Den Preis nahmen Sandra Jansen (3.v.l.) und Simone Jansen (4.v.l.) entgegen.

© David Vogt

Zwei glückliche Preisträgerinnen ...
Zwei glückliche Preisträgerinnen ...

© David Vogt

... und noch viel mehr Preisträger bei der Springer Medizin Gala 2022.
... und noch viel mehr Preisträger bei der Springer Medizin Gala 2022.

© Helge Eisenberg

Und zur Tradition gehört auch der Blumenstrauß für Yve Fehring von Wolfgang van ...
Und zur Tradition gehört auch der Blumenstrauß für Yve Fehring von Wolfgang van den Bergh.

© David Vogt

Wir sehen uns im nächsten Jahr wieder.
Wir sehen uns im nächsten Jahr wieder.

© Helge Eisenberg

Kaufmann: „Wünsche mir weniger Rhetorik“

Die Folgen des Krieges seien neben dem menschlichen Leid noch nicht umfassend abzusehen, sagte Kaufmann. Steigende Energiepreise, unterbrochene Lieferketten, eine fast zweistellige Inflationsrate beträfen Menschen und Unternehmen massiv. Die Politik habe versprochen, entschlossen zu handeln und es seien auch Entlastungspakete geschnürt worden, die denen helfen sollen, die Hilfe am dringendsten benötigen.

Springer Medizin Gala 2022: die Preisverleihung

Die Gala im Video: Die Verleihung des Galenus-von-Pergamon-Preises und des Charity Awards am 20. Oktober 2022 in Berlin.

„Das Hin und Her irritiert mich allerdings zuweilen“, kritisierte Kaufmann. „Manchmal wünschte ich mir weniger Rhetorik und mehr sachlichen Austausch von allen politisch Verantwortlichen darüber, wie ein sozial ausgewogenes Paket aussehen könnte.“

Verlässlichkeit für Unternehmen wichtig

Letztlich komme es auf die richtige Balance an. Das gelte nicht nur für Hilfspakete, sondern auch für das GKV-Finanzstabilisierungsgesetz. Bei allen erforderlichen Einschnitten sollte auch auf eine faire Lastenverteilung geachtet werden, forderte er. Das scheine aber nicht der Fall zu sein, wenn man die parlamentarischen Beratungen verfolge.

In diesem Zusammenhang erinnerte Kaufmann daran, wie wichtig verlässliche Rahmenbedingungen für den Forschungsstandort Deutschland seien. „In diesem Jahr sind fast 40 neue Arzneimittel in Deutschland eingeführt worden. Weitere Zulassungen stehen kurz bevor, so dass die hohe Zahl der 46 Einführungen aus dem vergangenen Jahr sogar noch übertroffen werden könnte.“ Das zeige, wie wichtig Verlässlichkeit für Unternehmen ist. (chb)

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Konnektor adé?

Lauterbach will smartphone-basierte IT-Struktur für Arztpraxen

Ampel-Pläne

Ab April sollen Kassen für Corona-Impfungen zahlen