Sofosbuvir-Patent

Ärzte ohne Grenzen geht in Berufung

Veröffentlicht: 06.12.2018, 09:25 Uhr

PARIS/BERLIN. „Ärzte ohne Grenzen“ lässt nicht locker: Gemeinsam mit fünf weiteren Nichtregierungsorganisationen haben sie jetzt Berufung gegen die Entscheidung des Europäischen Patentamtes (EPA) eingelegt, ein Patent des HCV-Wirkstoffs Sofosbuvir nicht auszusetzen.

Die Organisationen hatten 2017 wiederholt Gileads Rechte an dem Wirkstoff angegriffen, Mitte September dieses Jahres hatte das EPA diese Anfechtung abgewiesen. Die Organisationen werfen Gilead vor, das HCV-Medikament zu teuer zu verkaufen.

Durch die Patentklage soll erreicht werden, dass generische Wirkstoffversionen schneller in den EU-Markt kommen. (cw)

Mehr zum Thema

Allergiker

Notfall-Pen „Emerade“ zurückgerufen

BMG zum Preismoratorium

Arzneimittel-Preise bleiben eingefroren

Fresenius-Bilanz 2019

„Nullwachstum ist nicht unser Anspruch“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Karneval besser nicht nächtelang durchfeiern

Schlafmediziner

Karneval besser nicht nächtelang durchfeiern

Wie Spahn den „ePA-Hackern“ vor den Kopf gestoßen hat

„Ärztetag“-Podcast

Wie Spahn den „ePA-Hackern“ vor den Kopf gestoßen hat

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden