Prävention

Anleitung zur Grippeimpfung in der Apotheke steht

Eine neue Leitlinie der Bundesapothekerkammer definiert, wie Grippeimpfungen in der Apotheke ablaufen sollen.

Veröffentlicht: 17.06.2020, 15:51 Uhr
Anleitung zur Grippeimpfung in der Apotheke steht

Ein Pieks zwischen Frei- und Sichtwahl? Von wegen, Apotheker müssen für die Teinahme an Grippeimpf-Projekten gesonderte Räume vorhalten können.

© RAM / stock.adobe.com

Berlin. Die Apothekerschaft bekräftigt ihren Anspruch, Grippeimpfungen in der Offizin anzubieten: Die Bundesapothekerkammer hat dazu nach Angaben des Branchendachverbands ABDA jetzt eine Leitlinie sowie ein Curriculum für die ärztliche Schulung der freiberuflichen Pharmazeuten verabschiedet. Demnach könnten Modellprojekte - rein theoretisch – bereits zur Saison 2020/21 starten.

Ob und in welchem Ausmaß das auch passiert, ist jedoch noch fraglich. Modellprojekte seien zwar „in verschiedenen Bundesländern in Planung“, heißt es; Details müssen zwischen Apothekerverbänden und Kassen verhandelt werden. Doch wie weit diese Verhandlungen gediehen sind, lasse sich derzeit nicht verbindlich sagen, wie ABDA-Sprecher Dr. Reiner Kern auf Nachfrage erklärte. Die Gespräche hätten „einen ganz unterschiedlichen Reifegrad“ – spruchreif sei jedoch noch nichts.

Kammern passen Berufsrecht an

Auch die berufsrechtliche Voraussetzung, dass das Verbot der „Ausübung der Heilkunde“ in den jeweiligen Berufsordnungen der Länderkammern entsprechend entschärft wird, sei überwiegend schon beschlossen oder aber die Kammern hätten bereits die Termine mitgeteilt, zu denen die VV besagte Berufsrechtsänderung beschließen wird. Nur ein sehr kleiner Teil der Kammern, so Kern weiter, halte es nicht für erforderlich, das Berufsrecht zu ändern; die dortigen Formulierungen ließen im Zweifelsfall die Impfleistung zu.

Die Möglichkeit, Grippeimpfungen in Apotheken anzubieten, sollte ursprünglich mit dem Apothekenstärkungsgesetz eingeführt werden. Nachdem das jedoch infolge Abstimmungserfordernissen mit der EU-Kommission zu einer sozialrechtlichen Rx-Preisbindung weiter auf sich warten lässt, wurde die Grippeimpfung zwischenzeitlich im Omnibusverfahren an das Masernschutzgesetz angehängt, das Anfang März dieses Jahres in Kraft trat.

Auch Apotheker müssen aufklären

Die Leitlinie der Bundesapothekerkammer „Durchführung von Grippeschutzimpfungen in öffentlichen Apotheken“ informiert über rechtliche Anforderungen und Qualifikationsvoraussetzungen. Anhand eines Ablaufschemas werden darüber hinaus räumliche, hygienische, Sicherheits- und Dokumentationserfordernisse sowie Aufklärungs- und Informationspflichten gegenüber interessierten Kunden thematisiert.

Die ABDA hat eine Themenseite „Pilotprojekt Grippeschutzimpfungen“eingerichtet. Dort lassen sich die Leitlinie, ein Kommentar dazu, das Curriculum zur Apothekerschulung sowie weitere Arbeitsanweisungen und Formblätter einsehen. (cw)

Mehr zum Thema

Hessen

Bereitschaftsdienst stellt nun E-Rezepte aus

Arzneimittel

Keine Änderung bei Aut-idem-Regel in Sicht

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
KBV-Spitze reagiert auf Rücktrittsforderungen

TI-Probleme

KBV-Spitze reagiert auf Rücktrittsforderungen

Welche Ernährung Akne verschlimmert

Mythen und Fakten

Welche Ernährung Akne verschlimmert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden