Arag will auf erneute Gesundheitsprüfung verzichten

KÖLN (akr). Die Arag Krankenversicherung hat einen neuen Optionstarif auf den Markt gebracht, mit dem Kunden sich ohne erneute Gesundheitsprüfung und Wartezeiten später verbessern können.

Veröffentlicht:

Das Angebot richtet sich an bereits Vollversicherte, die später in einen Premiumtarif gehen wollen. Auch gesetzlich Krankenversicherte, die eine Zusatz-Police bei der Arag abgeschlossen haben und bei denen das Ende der Versicherungspflicht absehbar ist, können ihn abschließen.

Verschlechtert sich ihr Gesundheitszustand bis zum Wechsel in die private Krankenversicherung, müssen sie keine Zuschläge zahlen. Der Tarif kostet fünf Euro im Monat.

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“