BAH-Bericht

Auch Pharma lebt besonders vom Export

Veröffentlicht:

Berlin. Auch die hierzulande ansässigen Pharmaunternehmen leisten weiterhin einen starken Beitrag zum Außenhandelsüberschuss des „Exportweltmeisters Deutschland“.

Nach vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes aus 2019, die der Pharmaverband BAH jetzt mitgeteilt hat, haben in Deutschland tätige Hersteller im Berichtsjahr Vor-, Zwischen- und Fertigprodukte für 81 Milliarden Euro exportiert. Das entspreche einer Zunahme der Ausfuhrwerte im Fünf-Jahreszeitraum um 19 Prozent, heißt es.

Exportüberschuss von fast 30 Milliarden Euro

Die Importe pharmazeutischer Erzeugnisse beliefen sich 2019 auf 53,2 Milliarden Euro. „Der Exportüberschuss von fast 30 Milliarden Euro unterstreicht die volkswirtschaftliche Bedeutung der deutschen Arzneimittel-Hersteller“, so BAH-Hauptgeschäftsführer Dr. Hubertus Cranz.

Ergänzend veröffentlichte der Verband der forschenden Arzneimittelhersteller vfa eigene Zahlen. Danach haben allein dessen Mitglieder, inländische Anbieter sowie Landesgesellschaften ausländischer Konzerne, 2019 rund 45,4 Milliarden Euro mit Fertigarzneimitteln und Grundstoffen umgesetzt, davon rund die Hälfte (21,2 Milliarden Euro) im Exportgeschäft. (cw)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Wie patientenzentriert ist unser Gesundheitssystem?

© Janssen-Cilag GmbH

Video

Wie patientenzentriert ist unser Gesundheitssystem?

Höhen- oder Sturzflug?

© oatawa / stock.adobe.com

Zukunft Gesundheitswesen

Höhen- oder Sturzflug?

Patientenzentrierte Versorgung dank ePA & Co?

© MQ-Illustrations / stock.adobe.com

Digitalisierung

Patientenzentrierte Versorgung dank ePA & Co?

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“