Tod nach Sectio

Auftakt im Prozess gegen Ärztinnen

Veröffentlicht: 16.10.2019, 12:40 Uhr

Frankfurt/Main. Am Mittwoch hat vor dem Landgericht Frankfurt der Prozess gegen drei Gynäkologinnen einer Frankfurter Klinik begonnen. Der Tatvorwurf gegen die drei Ärztinnen im Alter zwischen 37 und 64 Jahren lautet auf fahrlässige Tötung durch Unterlassen.

Die Staatsanwaltschaft legt den Ärzten zur Last, den Tod einer 31 Jahre alten Patientin im Juli 2014 wenige Stunden nach einer Sectio verschuldet zu haben. (maw)

Mehr zum Thema

Urteil

Von Weizsäcker-Attentäter wegen Mordes verurteilt

COVID-19 und Mund-Nase-Schutz

Corona-Masken-Attest: Spiel mit dem Feuer

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Jetzt baut die EU an einer Gesundheitsunion

EU-Resolution

Jetzt baut die EU an einer Gesundheitsunion

Corona-Masken-Attest: Spiel mit dem Feuer

COVID-19 und Mund-Nase-Schutz

Corona-Masken-Attest: Spiel mit dem Feuer

Spahn lobt Einsatz von Ärzten in Corona-Pandemie

Ambulanter „Schutzwall“

Spahn lobt Einsatz von Ärzten in Corona-Pandemie

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden