IGeL-Monitor

B-Streptokokkentest: Nutzen "unklar"

Veröffentlicht: 19.07.2017, 12:00 Uhr

ESSEN. Nutzen und Schaden des B-Streptokokken-Tests in der Schwangerschaft im Vergleich zur Risiko-Strategie halten sich die Waage. Zu diesem Ergebnis kommen die Wissenschaftler, die im Auftrag des vom Medizinischen Dienst des GKV-Spitzenverbandes (MDS) betriebenen Online-Portals IGeL-Monitor die Selbstzahlerleistung unter die Lupe genommen haben. Sie sollten dabei herausfinden, ob es besser ist, alle Schwangeren auf B-Streptokokken zu testen und ihnen im Falle eines positiven Tests Antibiotika zu geben (Test-Strategie), oder sie nur dann zu testen, wenn bestimmte Risiken vorliegen (Risiko-Strategie). Das Votum zu der 43. bewerteten Leistung lautet angesichts der Ergebnisse "unklar". (maw)

Mehr zum Thema

Exklusiv Professor Gerlach zu EBM und GOÄ

„Was ein modernes Vergütungssystem leisten soll“

Bundesverwaltungsgericht

Aus für Therapie mit Schafsfötenzellen

Blitzumfrage zu 2019-nCoV

Coronavirus sorgt für Konjunktur in Sprechstunden

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Mit gesundem Lebensstil gegen Krebs

Deutscher Krebskongress

Mit gesundem Lebensstil gegen Krebs

Ist Chlorthalidon doch nicht besser als Hydrochlorothiazid?

Bluthochdruck-Therapie

Ist Chlorthalidon doch nicht besser als Hydrochlorothiazid?

GKV oder PKV oder doch Bürgerversicherung?

„ÄrzteTag“-Podcast

GKV oder PKV oder doch Bürgerversicherung?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden