Satire oder Beleidigung?

BÄK-Präsident kündigt berufsrechtliche Schritte gegen Corona-Demonstranten an

BÄK-Präsident Klaus Reinhardt findet es nicht witzig, wenn Berufskollegen auf Demonstrationen in Sträflingskleidung abgebildet werden. Der Arzt und AfD-Abgeordnete Robby Schlund beruft sich auf die Freiheit der Satire.

Veröffentlicht:

Gera/Berlin. Nachdem auf einer Berliner Demonstration gegen Coronamaßnahmen Plakate mit Prominenten in Gefängniskleidung gezeigt worden waren, hat Ärztepräsident Klaus Reinhardt nun berufsrechtliche Schritte gegen beteiligte Ärzte angekündigt. Es sei „eine unerträgliche Entgleisung, wenn Ärzte, noch dazu Bundestagsabgeordnete, Transparente tragen, auf denen sie ihre ärztlichen Kollegen in Sträflingskleidung darstellen und als Verbrecher verunglimpfen“, sagte Reinhardt den Zeitungen der Funke-Mediengruppe am Freitag.

Neben Politikern und Journalisten waren auf den Plakaten der Berliner Virologe Christian Drosten sowie der SPD-Gesundheitspolitiker und Arzt Karl Lauterbach abgebildet.

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Karsten Hilse hatte auf Facebook ein Foto gepostet, auf dem sein Fraktionskollege Robby Schlund mit einem solchen Plakat mit dem Konterfei Drostens posiert. Er habe das Plakat nicht selbst erstellt, es in Berlin aber zeitweise gehalten, sagte Schlund am Freitag der dpa. Schlund betreibt eine Privatarztpraxis in Gera.

Er sehe die Darstellung als „politische Satire“, die vom Grundgesetz gedeckt sei. Drosten stehe inzwischen dermaßen in der Öffentlichkeit, dass er mit solch einer „satirischen Kritik“ leben müsse. Wenn Ärzte sich an diesen Protesten nicht beteiligen dürften, hätte die Ärztekammer darauf hinweisen müssen, so Schlund. (dpa)

Mehr zum Thema

Finanzielle Vorsorge

Mit variablen Garantien gegen MFA-Altersarmut

Sachsen

Zytostatika-Betrug in Chemnitzer Apotheke?

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Claudia Vollbracht, Humanbiologin und medizinische Wissenschaftlerin beim Unternehmen Pascoe

© [M] Privat; Levan / stock.adobe.com

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Wie Vitamin-C-Infusionen bei COVID-19 helfen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

© Maksim Tkachenko / Getty Images / iStock

SARS-CoV-2 und COVID-19

Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Derzeit haben rund 400 Ärztinnen und Ärzte in Bayern die Zusatzbezeichnung Homöopathie erlangt. Künftig ist dies nicht mehr möglich.

© Mediteraneo / stock.adobe.com

80. Bayerischer Ärztetag

Bayern streicht Homöopathie aus Weiterbildungsordnung

Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Update

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit