Bausparkassen wollen Beratung verbessern

BERLIN (dpa). Die privaten Bausparkassen wollen mögliche Mängel bei der Beratung ihrer Kunden schnell beseitigen. Damit reagierte der Verband der Privaten Bausparkassen auf eine Untersuchung der Stiftung Warentest.

Veröffentlicht:

Testkunden waren laut Zeitschrift "Finanztest" in jeweils sieben Filialen von 22 Bausparkassen geschickt worden. Demnach war fast jede vierte der 154 Beratungen mangelhaft, knapp die Hälfte gut oder sehr gut.

"Selbstverständlich können wir nicht mit allen Ergebnissen des Tests zufrieden sein", so der Verband. Man werde die Hinweise nun genau analysieren.

Nicht nachvollziehbar sei, dass schon eine einzige von zehn Einzelnoten einer ansonsten guten bis befriedigenden Beratung zu einer schlechten Gesamtbewertung habe führen können.

Die Verbraucherschützer kritisierten, dass etwa die Spar- oder Darlehnsrate für den Kunden zu hoch gewesen sei. Ein anderes Mal hätten Berater einen falschen Tarif gewählt, so dass das Angebot zu teuer geworden sei.

Mehr zum Thema

Inkretinmimetika

GLP-1: Wie aus dem kleinen Hormon ein Rockstar wird

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Schon im ersten Trimester

Frühere Diagnostik des Gestationsdiabetes gefordert

Lesetipps
Hört die KI künftig in Praxis- und Klinikalltag mit? Beim Healthcare Hackathon in Berlin wurden gleich mehrere Szenarien getestet, bei denen eine Art Alexa etwa bei der pflegerischen Aufnahme unterstützt.

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Healthcare Hackathon

Wie KI zur echten Praxis- und Klinikhilfe wird

Professor Ferdinand Gerlach

© Wolfgang Kumm/dpa/picture alliance

Interview

Gerlach: „Es gibt keinen allgemeinen Ärztemangel und keine generelle Überalterung“

Gemälde von Menschen auf einer tropischen Insel, die um eine übergroße Mango tanzen.

© Preyanuch / stock.adobe.com

Kinetose

Mango, Musik, Medikamente – was gegen Reisekrankheit hilft