Produktion und Vermarktung

Bayer kooperiert mit russischer Medsintez

LEVERKUSEN (ck). Bayer HealthCare und die russische Medsintez kooperieren bei der Produktion und Vermarktung von Arzneien zur diagnostischen Bildgebung sowie zur Behandlung von Infektionen und neurologischen Krankheiten.

Veröffentlicht:

Laut Bayer wird auch bei Forschung, Entwicklung und Produktion neuer Wirkstoffe und Medikamente zusammengearbeitet. Die Kooperation werde mit der Produktion verschiedener Medikamente begonnen, darunter die Anti-Infektiva Avelox® und Ciprobay®, Substanzen zur diagnostischen Bildgebung sowie Nimotop® zur Behandlung neurologischer Krankheiten.

Ziel sei es, den Zugang zu innovativen Arzneimitteln für russische Patienten zu beschleunigen. Die gemeinsamen Vermarktungsaktivitäten sollen 2013 gestartet werden.

Mehr zum Thema

Platow Empfehlung

Fraport AG: Anschnallen um abzuheben?

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Warten auf den PCR-Test: Abstrichröhrchen.

© Uwe Anspach / dpa

Bund-Länder-Runde am Montag

Corona-PCR-Tests: Ärzte und MFA sollen jetzt doch Vorrang erhalten

Ein Mann geht auf der Theresienwiese an einem Plakat der Aufschrift "Impfen" vorbei.

© Sven Hoppe/dpa

Einrichtungsbezogene Impfpflicht

Länder attackieren Corona-Impfpflicht im Gesundheitswesen