PLATOW-Empfehlung

Bertrandt schaltet den Turbo ein

Veröffentlicht:

Die Aktie des Entwicklungsdienstleisters Bertrandt mit Hauptsitz in Ehningen hat in den vergangenen Wochen den Turbo eingelegt. Seit ihrem Einstieg vor fast genau einem Jahr kommt aufgrund des Aufwinds der vergangenen Monate ein stattliches Plus von 61 Prozent zusammen.

Bei den Süddeutschen läuft es eben rund. Im abgelaufenen Fiskaljahr 2011/12 (per 30. September) hob Bertrandt die Erlöse um gut 23 Prozent auf 709,3 Millionen Euro an. Auch das Nettoergebnis legte mit der gleichen Dynamik auf 51,7 Millionen Euro zu.

Bemerkenswert ist außerdem, dass der SDax-Konzern mehr als 1300 neue Arbeitsplätze geschaffen hat. Was das Personal angeht, scheint Bertrandt aber unersättlich.

So knüpft CEO Dietmar Bichler seinen Ausblick, im laufenden und im folgenden Geschäftsjahr bei Umsatz und Gewinn weiter zuzulegen, auch an die Frage, ob qualifiziertes Personal zur Verfügung stehen wird.

Die Nachfrage nach den Ingenieursdiensten wird indes hoch bleiben. Aktuelle Schätzungen weisen der Aktie ein 12/13er Kurs-Gewinn-Verhältnis von 12,6 zu. Die jüngste Konsolidierung bietet auf dieser Basis eine weitere Einstiegschance. Die Aktie wird deshalb zum Kauf empfohlen.

Mehr zum Thema

Geldanlage

Indexfonds: Immer günstig, aber nicht immer gut

Platow-Empfehlung

Gea landet Coup in den USA

Konjunkturprognose

Große Erholung kommt erst nächstes Jahr

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Impetigo bei einem fünf Jahre alten Kind.

© FotoHelin / stock.adobe.com

practica 2021

Bei Impetigo contagiosa ist Abstrich meist überflüssig

Impfausweis mit Comirnaty-Eintrag: Welcher ist immunogener – der Corona-Impfstoff von BioNTech oder der von Moderna?

© Bikej Barakus / stock.adobe.com

Corona-Studien-Splitter

Dritte Impfung mit Comirnaty® frischt Schutz zuverlässig auf

Gut ausgebildete Medizinische Fachangestellte werden immer häufiger aus den Praxen abgeworben, beklagt Virchowbund-Vorsitzender Dr. Dirk Heinrich. In der Corona-Pandemie habe sich gezeigt, wie systemrelevant MFA sind.

© Virchowbund

MFA häufig abgeworben

Virchowbund-Chef: „Ein Arzt alleine ist noch keine Praxis!“