Praxis-EDV

CompuGroup Medical investiert kräftig

KOBLENZ (ger). 130 Millionen Euro will CompuGroup Medical, einer der weltweit führenden E-Health-Anbieter, bis 2014 in neue Software für Ärzte, Zahnärzte, Apotheker und Krankenhäuser investieren.

Veröffentlicht:

Das hat Konzernchef Frank Gotthardt bei der feierlichen Eröffnung der neuen Konzernzentrale des E-Health-Anbieters CompuGroup Medical am Standort Koblenz angekündigt.

Schwerpunkte für Neuentwicklungen sind laut Gotthardt Software Assisted Medicine (SAM, Entscheidungsunterstützungssysteme für Ärzte) sowie Software für Kliniken.

CompuGroup Medical hat weltweit 385.000 Ärzte, Zahnärzte, Kliniken, Apotheker und Netze als Kunden. 2011 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 396 Millionen Euro bei einem Gewinn von 73 Millionen Euro. In Deutschland ist das Unternehmen unter anderem Marktführer bei Praxis-EDV.

Mehr zum Thema

Praxis-EDV und Corona-Impfkampagne

„Auf Knopfdruck ist der Status der Impfberechtigung da“

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Lebensbedrohlicher Notfall: Fünf Prozent der Patienten mit Ketoazidose durch Autoimmundiabetes bei Checkpoint-Hemmer-Therapie sterben daran.

Autoimmundiabetes bei Krebstherapie

Ketoazidose, normaler HbA1c: Was ist da los?

Vor dem Start der elektronischen Patientenakte im Sommer gibt es noch reichlich Fragen.

ePA-Start am 1. Juli

Fragen und Antworten zur elektronischen Patientenakte